DKB Depot

DKB Depot

Andreas von VieleBroker.de

20. September 2020

Auf einen Blick:

  • Handel an neun deutschen Börsen und vielen Auslandsbörsen
  • Ab 10 Euro Ordergebühren plus Fremdspesen an inländischen Börsen
  • Ab 20 Euro Ordergebühren an ausländischen Börsen
  • Kostenlose Depotführung und kostenloses Verrechnungskonto
  • Keine Dividendengebühren
  •  ETF-Sparpläne ab 1,50 Euro

Die Fakten zum Depot im Überblick:

Depotgebühr:0,00 % p.a.
Kontoführung:0,00 Euro p.a.
Order ab:7,90 Euro
Steuereinfach:Ja

Was gibt es zu lesen?

Vorteile & Nachteile

Vorteile

  • Sehr großes Angebot an Fonds-Sparplänen
  • Kostenloses DKB Cash Konto als Verrechnungskonto
  • Eintrittskarten für Hauptverhandlungen online bestellbar
  • Pauschale Gebühr für Wertpapier-Order, interessant bei hohen Beträgen

Nachteile

  • Überdurchschnittlich hohe Ordergebühren speziell bei ausländischen Börsen
  • Überschaubares Wertpapierangebot

Kosten & Gebühren

Bei der DKB gibt es keine Depotgebühren und auch keine Kosten für das Verrechnungskonto. Negativzinsen? Gibt es hier auch nicht. Dafür sind die Ordergebühren aber ein wenig höher, speziell bei kleineren Orderbeträgen bzw. Order an ausländischen Börsen.

Depotgebühren

Die DKB übernimmt die Führung des Depots kostenlos, das heißt:

  • 0,00 Euro Depotgebühr

Verrechnungskonto

Auch für das Verrechnungskonto sind keine Gebühren zu bezahlen. Dafür eignet sich auch das DKB Cash Konto, das zusätzliche Vorteile bringt (gratis Kreditkarte, weltweit kostenloses Abheben am Geldautomaten, Apple Pay oder Goolge Pay, u.v.m.)

  • 0,00 Euro Verrechnungskontogebühr (ev. für DKB Cash)

Ordergebühren

Die Ordergebühren gestalten sich bei der DKB sehr übersichtlich, wenn auch deutlich höher als bei anderen Online-Brokern, da die DKB Pauschalen in die Gebühren miteingerechnet hat. Unterteilt wird in inländische (deutsche) Börsen und ausländische Börsen (zB. Börse Wien, US-amerikanische Börsen).

So muss bei einem Ordervolumen von bis zu 10.000 Euro eine Gebühr von 10 Euro entrichtet werden. Bei einer Ordergröße ab 10.000,01 Euro sind es 25 Euro, wenn es sich um eine inländische, sprich deutsche Börse, handelt. Bei ausländischen Börsen wird es noch teurer, bei bis 10.000 Euro Ordervolumen beläuft sich die Gebühr auf 25 Euro, darüber sind es 35 Euro an Kosten für den Anleger.

Günstiger Handelsplatz

Order 1.000 Euro:10,00 € Euro
Order 2.000 Euro:10,00 € Euro
Order 5.000 Euro:10,00 € Euro
Order 10.000 Euro:25,00 € Euro
Berechung Ordergebühr:bis 10.000 €: 10 €
ab 10.000,01 €: 25 €

XETRA

Order 1.000 Euro:10,00 € Euro
Order 2.000 Euro:10,00 € Euro
Order 5.000 Euro:10,00 € Euro
Order 10.000 Euro:25,00 € Euro
Berechung Ordergebühr:bis 10.000 €: 10 €
ab 10.000,01 €: 25 €

NYSE / NASDAQ

Order 1.000 Euro:20,00 € Euro
Order 2.000 Euro:20,00 € Euro
Order 5.000 Euro:20,00 € Euro
Order 10.000 Euro:35,00 € Euro
Berechung Ordergebühr:bis 10.000 €: 20 €
ab 10.000,01 €: 35 €

Dividendengebühren

Es gibt keine Dividendengebühr bei der DKB, daher ist diese Bank sicherlich interessant für Dividendenanleger.

Devisenprovision

Devisenprovision? Diese gibt es bei der DKB ebenso nicht.

Hauptversammlung

Es ist möglich, über das Online Banking der DKB Eintrittskarten für Hauptversammlungen zu reservieren. Für Hauptversammlungen in Deutschland ist das Service kostenlos, für ausländische Hauptversammlungen greift die DKB ordentlich zu. Hier will sie 300 Euro und verrechnet auch noch die fremden Spesen zusätzlich hinzu.

Sparpläne

Für die Ausführung des Sparplans, unabhängig des Sparbetrags, verrechnet die DKB 1,5 Euro pro Sparplan. Depot- und Verrechnungskonto sind auch da kostenlos.

  • 0,00 – 1,50 Euro pro Sparplanausführung

ETF-Sparpläne

Es gibt derzeit 119 ETF-Aktionssparpläne von Amundi, Lyxor und Vanguard im Programm, mit Einstieg ab 50 Euro pro Monat. Bis 31.12.2020 mit reduziertem Ausführungsentgelt von 0,49 Euro.

Fonds-Sparpläne

Die DKB hat über 1800 Fondssparpläne im Angebot, wobei derzeit mehr als 180 Aktions-Fonds bespart werden können. Die Mindesteinlage beträgt 50 Euro im Monat.

Zertifikate-Sparpläne

Auch dafür liefert die DKB ihren Kunden ein Angebot. Wie auch bei den anderen Sparplänen ist das ab 50 Euro monatlich möglich. Die Auswahl bei der DKB beträgt über 20 verschiedene Möglichkeiten an Zertifikate-Sparpläne.

Wertpapiere

Die DKB bietet die Möglichkeit, mit folgenden Wertpapieren zu handeln:

  • Aktien
  • ETF
  • Fonds
  • Hebelprodukte

Handelbare Wertpapiere

Aktien:Ja
Anleihen:Ja
Fonds:Ja
ETFs:Ja
ETCs:Ja
CFDs:Nein
Futures:Nein
Optionsscheine:Ja
Zertifikate:Ja
Optionen:Nein
Forex:Nein
Krypto:Nein

Orderzusatz

Market:Ja
Limit:Ja
Stop-Limit:Nein
Stop-Loss-Buy:Ja
Trailing Stop:Nein
Trailing-Stop-Limit:Nein
OCO:Nein
OCO Limit:Nein

Ordergültigkeit

Gültig bis (Datum):Ja
Tagesgültig:Ja
Unbefristet:Nein
Wochenultimo:Nein
Monatsultimo:Ja
Ultimo nächster Monat:Nein

Wobei es speziell bei den Fonds ein reichhaltiges Angebot gibt. Interessant sind auch die Sparpläne (ETF, Fonds, Zertifikate).

News

Scalable mit Datenschutzvorfall!

Heute am 19.10.2020 hat Scalable (einen Teil) seiner Kunden darüber informiert, dass es einen Datenschutzvorfall gab. Betroffen von dieser E-Mail sind laut Angaben von Finanz-Szene 20.000 Kunden. Nicht betroffen sind angeblich Kunden aus der Kooperation mit der ING oder Targobank. Quelle für diese Aussage ist Mitgründer Erik Podzuweit. Inhaltsverzeichnis1 Video2 E-Mail für 20.000 Scalable Broker

Weiterlesen »
ING senkt Sparplan Mindestbetrag und erhöht die Preise!

Ein genialer Schachzug der ING! Präsentiere der Presse ein angenehmes, positives Thema und damit geht das unangenehme Thema sogleich unter. So auch bei der ING die ab sofort Sparpläne ab 1 Euro ausführt. Die Gebühr von 1,75 % je Sparplan Ausführung bleibt aber natürlich weiterhin bestehen. ING erhöht Ordergebühren, konkret die Handelsplatzgebühren Mit 1.1.2021 werden

Weiterlesen »
Flatex Next: Start im November 2020 des Neo Brokers von Flatex

In einem Interview mit Finanzbusiness.de hat Flatex CEO Frank Niehage ein wenig mehr über Flatex Next verraten. Flatex Next soll die Neo Broker Antwort sein auf die Trade Republics da draußen. Die Antworten sind ein wenig ernüchternd, denn der ganz große Wurf und eine Kampfansage bei den Preisen wird es nicht sein. Niehage sieht nicht

Weiterlesen »

Tests & Erfahrungsberichte

Auf VieleBroker.de wurde das Depot getestet und bewertet. Ebenso wurden bereits Erfahrungsberichte abgegeben. Mit der Hilfe dieser Informationen, gelingt es ein noch besseres Bild rund um das Angebot des Brokers zu erhalten.

Software

Öffnet man die Webseite der DKB, fühlt man sich schnell 10 Jahre zurückversetzt. Das altbackene, biedere Auftreten macht jedoch bald nichts mehr aus, da genau das zu einem hervorragenden Überblick über die Angebote der DKB führt. So besticht die Webseite eben nicht mit einem hippen, modernen Design, sondern mit Funktionalität und einer guten Übersicht. Das gleiche Erscheinungsbild bietet auch die Smartphone-App. Langweilig, aber einfach zu bedienen und man kennt sich sofort aus.

Eröffnung

Um ein Depot bei der DKB eröffnen zu können, muss erst das kostenlose DKB Cash Konto beantragt werden. Dies geschieht über die Webseite und mittels einem online Formular wird der neue Kunde über seine persönlichen Daten, seine bisherigen Wertpapiererfahrungen etc. abgefragt. Anschließend kommt es zum VideoIdent-Verfahren, bei dem die Identität des Antragstellers überprüft wird. Kommt es zu einer positiven Erhebung der Daten, schickt die DKB alle Zugangsdaten via Post nach Hause. Ist das DKB Cash Konto eröffnet, kann problemlos die Depoteröffnung erfolgen. Das DKB Cash Konto kann kostenlos als normales Girokonto, wie eben auch als Verrechnungskonto genützt werden. Dabei hat das Konto so einiges zu bieten, wie eine kostenlose Kreditkarte, das weltweite gebührenfreie Abheben am Geldautomaten mit der Kreditkarte, Apple oder Google Pay, Cash Back Angebote, und einiges mehr.

Bilder & Videos

Bilder vom Online Banking der DKB werden hier folgen.

Einlagensicherung

Einlagen sind bei der DKB bei der Deutschen Kreditbank AG über ein dreistufiges System abgesichert.

  • Die vom Gesetz vorgeschriebene Grundabsicherung, dh. bis zu 100.000 Euro pro Person und Bank sind über die Entschädigungseinrichtung des Bundesverbandes Öffentlicher Banken Deutschlands GmbH (EdÖ) geschützt
  • Zusätzlich ist die DKB freiwilliges Mitglied des Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes Öffentlicher Banken Deutschlands e.V. Dadurch sind Einlagen über die gesetzlichen Anforderungen hinaus nach Maßgabe der Fondssatzung abgesichert.
  • Als letzte Absicherung springt noch die Bayrische Landesbank ein, dessen 100 prozentige Tochter die DKB ist. Mittels einer Patronatserklärung verpflichtet sich die Bayern LB Sorge zu tragen, dass die DKB ihre Verpflichtungen erfüllen kann.

In Hinblick auf das Wertpapierdepot springt die Anlegerentschädigung ein. Geschützt sind über die EdÖ 90 % der Verbindlichkeiten aus Wertpapiergeschäften mit einem maximalen Gegenwert von 20.000 Euro.

Schulungsangebote

Die DKB bietet nach Anmeldung über die Webseite einmal im Monat einen Newsletter an, der sich mit den aktuellen Trends und Anlegemöglichkeiten auseinandersetzt. Zusätzlich gibt es hilfreiche Erklärungen zu Fachbegriffen aus der Finanzwelt. Ansonsten gibt es leider keine Webinare, Seminare oder ähnliches, wie es der Mitbewerb sehr wohl anbietet.

Kontakt

Folgende Möglichkeiten gibt es, mit der DKB Kontakt aufzunehmen: Via Kontaktformular (für bestehende Kunden oder für Interessierte) auf der Webseite Telefonisch: 030 120 300 00 von Montag bis Freitag von 7 – 19 Uhr Fax: 030 120 300 01 E-Mail: [email protected] Postanschrift: Deutsche Kreditbank AG 10919 Berlin Bankleitzahl: 120 300 00 SWIFT / BIC: BYLADEM1001

Fazit

Die DKB versteht sich grundsätzlich als Kreditbank, die über 80 % ihrer Bilanzsumme für Haushalte, Unternehmen oder Kommunen investiert. So gehört sie zu den Top 20 Banken Deutschlands mit einer Bilanzsumme von 83,8 Milliarden Euro.

So ist die DKB nicht nur in Hinblick auf das äußerst attraktive, kostenlose Girokonto DKB Cash zu empfehlen. Eröffnet man zusätzlich das Depot, bietet die DKB eine große Auswahl speziell an Fonds, das restliche Angebot ist eher überschaubar. Bezüglich der Ordergebühren geht es günstiger, speziell wenn es sich um ein Ordervolumen ab 10.000,01 Euro an ausländischen Börsen handelt. Positiv ist sicherlich, dass die DKB keine Depotgebühren verrechnet und auch keine Negativzinsen für Guthaben am Verrechnungskonto, dem DKB Cash Konto. Gibt bekanntlich andere Broker, die das sehr wohl machen.

Das Angebot an ETF-Sparplänen ist vorhanden, könnte aber natürlich noch ausgebaut werden. Schön wäre es auch, wenn es Aktien-Sparpläne geben würde.

Die DKB richtet sich mit ihrem Wertpapierangebot speziell an bestehende Kunden die bereits im Besitz des Girokontos sind. Aber natürlich ist es auch an jene gerichtet, die es werden wollen.  

Andreas von VieleBroker.de
Andreas ist Gründer und der Kopf hinter VieleBroker.de – er ist begeisterter Privatanleger aus Linz a.d. Donau, Österreich. Es begann alles 1998 mit einem 20.000 Schilling Investment in die damalige Aktie des ehemals staatlichen Konzerns, der VA Tech (heute Primetals). 2014 startete ich in Österreich Broker-Test.at und seit 2020 nun endlich auch in Deutschland mit VieleBroker.de 👉🏽 Mehr über mich und die Geschichte zu VieleBroker.de gibt es hier zum Nachlesen. 👉🏽 Zum Newsletter von VieleBroker.de kann hier die E-Mail Adresse eingetragen werden.

Fragen & Kommentare

Es gibt noch etwas, was nicht klar ist? Es gibt einen Fehler im Text oder eine kleine Ergänzung? Dann nicht zögern und hier und sofort einen Beitrag schreiben.

Das Häkchen setzen, dann gibt es auch eine automatische Benachrichtigung per E-Mail, wenn ein neues Kommentar bzw. eine Antwort geschrieben wurde.