ING Bank Aktien Sparplan

ING Bank Aktien Sparplan

Das Wichtigste in Kürze

  • steuereinfacher Broker
  • ab bereits 1,00 Euro im Monat
  • 1,75 % Ausführungsgebühr des Orderwerts
  • 540 sparplanfähige Aktien 
  • Externes Konto möglich

In diesem Ratgeber

Fakten

Steuereinfach:ja
Kosten Sparplan je Ausführung:

1,75 % der Sparrte

Anzahl Aktien:540 Stück
Kosten Depot und Konto:kostenlos
Sparrate:ab 1,00 Euro, max. 1.000 Euro
Intervall:monatlich, zweimonatlich, vierteljährlich
Abbuchung:internes Konto und externes Konto möglich

Test

Sparplan Test
4.17 / 5 VieleBroker.de
{{ reviewsOverall }} / 5 (0 Erfahrungsberichte) User
Vorteile
  • ab bereits 1,00 Euro monatlich
  • weitreichendes Aktien Angebot für Sparpläne
  • Dynamisierung der Sparrate möglich
  • Nachteile
  • durchschnittlich hohe Ausführungsgebühr
  • nur Sammeldepot ist kostenlos
  • maximale Sparrate mit 1.000 Euro monatlich begrenzt
  • Gesamt
    Die ING hat ihren 9,5 Millionen Kunden in Deutschland schon einiges zu bieten. In Sachen Sparplänen glänzt sie mit dem 1,00 pro Monat Angebot, um am Wertpapier-Sparplan-Kuchen mit zu naschen. Da vergisst man gerne die Ausführungsgebühr von 1,75 % des Orderwertes und, dass es sich beim gratis Depot um ein Sammeldepot handelt. Es ist eben doch nicht alles Gold was glänzt! Doch nichts desto trotz, das Angebot stimmt schon bei der ING. Eine weitläufige Aktien Auswahl und ein erweitertes Service machen wieder einiges wett.
    Kosten Sparplan
    Kosten Depot & Konto
    Sparplan Angebot
    Sparrate und Ausführungsintervall
    Steuereinfach
    Anlage

    Kosten Aktien Sparplan

    Die Gebühr je Ausführung liegt bei der ING bei durchschnittlichen 1,75 % des Sparbetrages. Speziell so mancher Neo Broker unterbietet dieses Angebot deutlich. Es geht aber auch teurer, denn auch Ausführungsgebühren von 2,5 % sind bei anderen Anbietern zu finden. 

    • 1,75 % vom Orderwert Ausführungsgebühr

    Die Verkaufsgebühren sind sehr kundenfreundlich und starten ab 4,90 Euro, hinzu kommen aber noch 0,25 % der Sparrate und die Handelsplatzgebühr. 

    • 4,90 Euro Grundgebühr + 0,25 % vom Ordergegenwert (Grundgebühr + Orderprovision max. 69,90 Euro) + 1,75 Euro Handelsplatzgebühr als fremde Spesen

    Kosten Depot und Verrechnungskonto

    Das Konto und das Depot sind bei der ING kostenlos. Dabei sollten Kunden allerdings wissen, dass es sich dabei um ein Sammeldepot handelt. Wer das nicht möchte, kann ein Einzeldepot beantragen, das kostet aber, und zwar 35,40 Euro im Jahr und eine einmalige Zahlung von 29,75 Euro als Anbindungsgebühr. 

    Das Verrechnungskonto ist gratis bis zu einem Guthaben von 50.000 Euro. Liegt mehr am Konto schlägt der Negativzins mit – 0,50 % p.a. zu. Für die Berechnung wird der tägliche Saldo über der Freibetragsgrenze herangezogen.

    • 0,00 Euro für das Sammeldepot
    • 35,40 Euro + einmalig 29,75 Euro für ein Einzeldepot
    • 0,00 Euro für das Verrechnungskonto bis 50.000 Euro Guthaben
    • – 0,50 % p.a. bei Guthaben am Verrechnungskonto über 50.000 Euro

    Die Hinterlegung eines externen Kontos für die Abbuchung ist die einfachste Lösung fristgerecht die Sparrate auf das Verrechnungskonto zu bringen. Eine andere Möglichkeit ist es, einen Dauerauftrag einzurichten. 

    Aktien

    Aktien gesamt

    Die ING liefert mit 547 sparplanfähigen Aktien ein sehr gutes Angebot. Darunter befinden sich Wertpapiere aus Europa und den USA.

    Kostenlose Aktien

    Aktions-Aktien für einen Sparplan gibt es derzeit bei der ING leider nicht. Die Ausführungsgebühr beträgt bei allen Wertpapieren die reguläre Gebühr von 1,75 % vom Ordergegenwert. 

    Aktien

    Hier können die Aktien für einen Sparplan abgerufen werden. 

    Handelsplatz

    Die deutsche Xetra übernimmt die Ausführung und Realisierung aller Sparpläne. 

    Sparrate und Ausführungsintervall

    Mit der Mindestsparrte von nur einem Euro monatlich macht die ING so manchen Neobroker ordentlich Konkurrenz! Sparen und anlegen individuell und je nach Geldbörse, lautet das Motto! Bei 1.00o Euro im Monat ist allerdings Schluss. 

    • ab 1,00 Euro Mindestsparrate im Monat
    • 1.000 Euro Maximalsparrate im Monat

    Die Ausführungsintervalle sind auch in Ordnung. Monatlich, zweimonatlich oder quartalsweise lautet das Angebot damit die Ausführung entweder am 1. oder am 15. vollzogen werden kann. 

    Zusätzliches Service liefert die ING obendrauf. Das Sparplan Angebot ist rundum attraktiv, denn die Sparrate kann auch dynamisiert werden, d.h. es erfolgt auf Wunsch eine automatische, prozentuelle Erhöhung der Sparrate. 

    Anlage

    Erst muss ein Depot bei der ING eröffnet werden, damit mit einem Sparplan losgelegt werden kann. Ist das geschehen, erfolgt die Sparplan Eröffnung ganz bequem im Web Banking oder auf der Smartphone App. Einfach die gewünschte Aktie auswählen und auf „Sparplan“ klicken. Danach muss das LogIn ins Online Banking erfolgen. Die Fälligkeit der Sparrate und die Höhe noch festlegen und das war es auch schon. Werden Änderungen gewünscht, können diese jederzeit und problemlos vorgenommen werden. 

    Fazit

    Mit 1,75 % der Rate an Ausführungsgebühr ist die ING nicht unbedingt der günstigste Broker, aber andere schaffen es noch deutlich darüber. Die Auswahl an 547 Stück ist gut und der große Clou ist die der ING mit der Mindestsparrate von nur 1,00 Euro gelungen. Da der Erwerb von Bruchstücken kein Hindernis darstellt, ist das schon eine tolle Möglichkeit auch mit wenig Investmentkapital an teuren Aktien teilzuhaben. Etwas schmerzt das Sammeldepot. Dieses ist zwar kostenlos, aber möchte man nicht seine Wertpapiere doch lieber getrennt von anderen wissen? Diese Möglichkeit bietet die ING auch an, dann heißt es aber Geldbörse auf für die fällige Depotgebühr.

    Erfahrungen

    Bereits Erfahrungen mit dem Sparplan gesammelt? Dann doch einfach einen Erfahrungsbericht hinterlassen. 

    Wird Ihr Erfahrungsbericht zum Broker veröffentlicht und mit dem Siegel „Geprüft & freigegeben“ versehen, so erhalten Sie als Dankeschön einen 10 € Gutschein von Amazon. Das Siegel erhalten Sie, wenn Sie einen ausführlichen Erfahrungsbericht mit über 150 Wörter schreiben. Beachten Sie bitte, dass Sie tatsächlich Kunde sein müssen bei diesem Broker, bestehen Zweifel daran (z. B. weil der Erfahrungsbericht nicht stimmig ist, so wird nachgefragt und im Zweifel nicht freigeschalten). Gewünscht sind eben echte Erfahrungsberichte und keine Geschichten aus dem Märchenland. Nun aber los mit einem echten Erfahrungsbericht zum Broker:

    • Wie sind die Kosten des Aktien Sparplans?
    • Gibt es eine Mindestgebühr, ist diese hoch?
    • Gibt es eine prozentuelle Gebühr?
    • Gibt es auch kostenlose Aktien im Angebot?
    • Wie hoch sind die jährlichen Kosten für das Depot?
    • Wie hoch sind die Kosten für das Konto?
    • Wie sieht es mit Negativzinsen aus oder anden Kosten?
    • Wie groß ist das Angebot an Aktien?
    • Gibt es auch kostenlose Aktien-Sparpläne?
    • Wie hoch ist die Mindest-Sparrate und gibt es eine maximale Sparrate?
    • Wann wird die Sparrate ausgeführt? Wie oft im Monat?
    • Wie ist der Ausführungsintervall der zur Verfügung steht? Monatlich? Quartal?
    • Kümmert sich der Broker um die Abführung der Steuern?
    • Gibt es einen Steuerreport der, falls nicht steuereinfach, für uns Österreicher aber sehr wohl eine Hilfe ist?
    • Wie komplex ist die Anlage eines Sparplans? 
    • Geht die Anlage auch digital oder gar nur mit Papier?
    • Sind Änderungen auch digital möglich oder auch wieder nur mit Papier?
    Was unsere Besucher meinen Hinterlassen Sie Ihre Bewertung
    Order by:

    Hinterlassen Sie als Erster einen Erfahrungsbericht

    User Avatar User Avatar
    10 € Amazon Gutschein als Dankeschön!
    {{{ review.rating_title }}}
    {{{review.rating_comment | nl2br}}}

    This review has no replies yet.

    Avatar
    Mehr »
    Mehr »
    {{ pageNumber+1 }}
    Hinterlassen Sie Ihre Bewertung

    Your browser does not support images upload. Please choose a modern one

    Andreas von VieleBroker.de
    Andreas ist Gründer und der Kopf hinter VieleBroker.de – er ist begeisterter Privatanleger aus Linz a.d. Donau, Österreich. Es begann alles 1998 mit einem 20.000 Schilling Investment in die damalige Aktie des ehemals staatlichen Konzerns, der VA Tech (heute Primetals). 2014 startete ich in Österreich Broker-Test.at und seit 2020 nun endlich auch in Deutschland mit VieleBroker.de 👉🏽 Mehr über mich und die Geschichte zu VieleBroker.de gibt es hier zum Nachlesen. 👉🏽 Zum Newsletter von VieleBroker.de kann hier die E-Mail Adresse eingetragen werden.
    Abonniere
    Benachrichtige mich zu:
    0 Comments
    Alle Kommentare anzeigen
    0
    Hinterlasse einen Kommentarx
    ()
    x