Flatex Broker

Flatex Broker

Das Wichtigste zusammengefasst

  • Depotgebühr von 0,1 % p.a.
  • Negativzinsen von -0,5 % auf Guthaben am Verrechnungskonto
  • Keine Dividendengebühr
  • Großes ETF-Sparplanangebot (rund 1.000 ETFs, davon ca. 250 ohne Ausführungsgebühr)

In diesem Test & Erfahrungsberichten zu lesen:

Test

Testergebnis

Im VieleBroker.de Vergleich wurde das Angebot analysiert und bewertet. Das Ergebnis des Tests zeigt sich so:

Depot- & Kontoführungsgebühr
Ordergebühren
Handelsangebot
Service & Support
Steuereinfach

Die größten Vorteile und Nachteile des Broker Angebots:

Flatex Testbericht
3.7 / 5 VieleBroker.de
{{ reviewsOverall }} / 5 (0 Erfahrungsberichte) Kunden
Vorteile
  • Hohe Anzahl an ETF-Sparplänen (> 1.000, davon ca. 250 ohne Ausführungsgebühren)
  • Viele Börsenplätze
  • Keine Dividendengebühren
  • Nachteile
  • Depotgebühr von 0,1 % p.a
  • Negativzinsen für Guthaben am Verrechnungskonto (-0,5 %)
  • Support in den letzten Monaten schwer erreichbar
  • Fazit
    Flatex war früher eine der ersten Anlaufstellen in Sachen Wertpapierdepot für Selbstentscheider. Mit März 2020 hat es sich Flatex in Deutschland jedoch verscherzt. Flatex führte eine Depotgebühr ein und das ist in Deutschland doch ungewöhnlich. Ab diesem Zeitpunkt muss vom Depotwert übers Jahr gerechnet 0,1 % vom Depotwert an Gebühr bezahlt werden. Ebenso gibt es Strafzinsen für Guthaben am Verrechnungskonto, dem Cashkonto. Hier fallen schon länger -0,5 % p.a. an. Die Depotgebühr wird monatlich abgerechnet, die Negatzinsen quartalsweise. Positiv ist bei Flatex die große Auswahl an ETF-Sparplänen, davon rund ein Viertel kostenlos, ohne Ausführungsgebühr. Positiv ist auch, dass Flatex mit der Einführung der Depotgebühr dann wenigstens die Dividendengebühren abgeschafft hat.
    Depot- & Kontoführungsgebühr
    Ordergebühren
    Handelsangebot
    Service & Support
    Steuereinfach

    Depotgebühren und Kontoführungsgebühr

    Depotgebühr

    Mit März 2020 hat Flatex eine Depotgebühr in Deutschland eingeführt und das ist etwas sehr besonderes. Während andere Broker keine Gebühr haben, ist es bei Flatex 0,1 % p.a. – abgerechnet wird auf monatlicher Basis.

    Gibt es am Depot keine Werte, so fällt auch keine Depotgebühr an.

    Verrechnungskontogebühr

    Das Verrechnungskonto, Cashkonto heißt dies bei Flatex, ist kostenlos. Es entstehen hier keine Kosten.

    Besonderheiten

    Für Guthaben am Cashkonto werden aber Strafzinsen verrechnet. Die Negativzinsen am Verrechnungskonto belaufen sich bei Flatex auf -0,50 % p.a. – abgerechnet werden diese quartalsweise.

    Depotgebühren, Verrechnungskonto Gebühren, Besonderheiten

    Depotgebühr0,10 % p.a.
    Verrechnungskonto:0,00 € p.a.
    Besonderheiten:Negativzinsen von -0,5 % p.a. auf Guthaben am Verrechnungskonto

    Ordergebühren

    Börsengebühren

    Börslich
    Flatex bietet eine Vielzahl an möglichen Börsenplätzen an. An deutschen Handelsplätzen wird eine Flat-Gebühr von 5,90 Euro verrechnet – gleich welcher Handelsplatz. Hinzu kommen dann noch die fremden Spesen und diese unterscheiden sich je nach Börsenplatz. 
    Am Ende, die Tabelle zeigt es, kostet eine Order an der Xetra über 1.000 Euro Gegenwert ca. 8,28 Euro. Über 5.000 Euro ca. 12,33 Euro und bei 10.000 Euro ca. 12,37 Euro.
     
    Auch an anderen Börsen wie den us-amerikanischen Börsen NYSE oder NASDAQ als auch an der Wiener Börse beispielsweise kostet jede Order, gleich welcher Gegenwert 5,90 Euro an eigenen Spesen.
    Außerbörslich / Günstiger Handelsplatz
    Wie auch bei den börslichen Gebühren kostet jede Order auch hier 5,90 Euro. Hinzu kommen hier noch 2,00 Euro für den Handelsplatz – pauschal.

    Devisenprovision

    Es gibt auf Devisenumwandlungen nur eine kleine Marge auf die jeweilige Währung. Ist es keine exotische Währung so ist der Aufschlag verschmerzbar.
     
    Währung Marge 
    ARS 0,1000 
    AUD 0,0120 
    BRL 0,0250 
    CAD 0,0070 
    CHF 0,0040
    DKK 0,0020 
    GBP 0,0020
    HKD 0,0650
    ILS 0,0500
    JPY 0,2600
    NOK 0,0240
    SEK 0,0700
    ZAR 0,1500
    USD 0,0040

    Dividendengebühren

    Mittlerweile gibt es keine Gebühr mehr für Dividendenzahlungen bei Flatex. Diese wurde mit Einführung der Depotgebühr gestrichen.

    Börslich

    XETRA
    Order 1.000 Euro:8,281 Euro
    Order 2.000 Euro:8,292 Euro
    Order 5.000 Euro:12,325 Euro
    Order 10.000 Euro:12,37 Euro
    Berechung Ordergebühr:EUR 5,90 + mind. EUR 2,38 Börsengebühren
    NYSE / NASDAQ
    Order 1.000 Euro:5,9 Euro
    Order 2.000 Euro:5,9 Euro
    Order 5.000 Euro:5,9 Euro
    Order 10.000 Euro:5,9 Euro
    Berechung Ordergebühr:5,90 Euro + 0,04 % ab 40.000 Euro Ordergegenwert


    Außerbörslich

    Order 1.000 Euro:7,9 Euro
    Order 2.000 Euro:7,9 Euro
    Order 5.000 Euro:7,9 Euro
    Order 10.000 Euro:7,9 Euro
    Berechung Ordergebühr:Flatex Preis TRG (Tradegate):
    5,90 Euro + 2,00 Euro Fremdspesen


    Devisen & Dividenden

    Devisenprovision:Unterschiedlich USD 0,004 Marge
    Dividendengebühren:

    Handelsangebot

    Börsen

    Es gibt eine Vielzahl an Börsenplätzen bei Flatex. Alleine in Deutschland gibt es zur Auswahl die Handelsplätze XETRA, Tradegate Exchange (flatex Preis), gettex,
    Quotrix, Lang & Schwarz Exchange und zum Teil auch die Regionalbörsen (Börse Stuttgart, Börse München, …). Diese werden aber nur dann angeboten, wenn ein Wertpapier nicht an elektronischen Handelsplätzen angeboten wird. Das ist schade.
     
    Bei den ausländischen Handelsplätzen gibt es bei Flatex die Auswahl an us-amerikanischen Handelsplätzen, Kanada, Österreich, Belgien, Frankreich, Italien, Niederlande, Portugal und der Schweiz.
     
    Außerbörslich gibt es dazu auch noch fast 20 Handelsplätze.

    Wertpapiere

    Welche Wertpapiere gibt es bei Flatex zu handeln? Nahezu alle!  Gleich ob Aktien, Anleihen, ETFs, Derivate – auch CFDs hat Flatex über einen Partner im Programm. 
     
    Was nicht bei Flatex zu haben ist, sind Optionen. Auch das Trading von Kryptos sind bei Flatex nicht möglich.

    Sparpläne

    Sparpläne gibt es auch bei Flatex zuhauf, zumindest wenn nicht mehr als Fonds-, ETF- und ETC-Sparplänen benötigt werden. Aktien-Sparpläne gibt es bei Flatex leider nicht.
     

    Börsen

    Börsenplätze:15
    Außerbörsliche Handelsplätze:19


    Handelbare Wertpapiere

    Aktien:Ja
    Anleihen:Ja
    Fonds:Ja
    ETFs:Ja
    ETCs:Ja
    CFDs:Ja
    Futures:Ja
    Optionsscheine:Ja
    Zertifikate:Ja
    Optionen:Nein
    Forex:Ja
    Krypto:Nein

    Sparpläne

    Fonds-Sparplan:Ja
    ETF-Sparplan:Ja
    ETC-Sparplan:Ja
    Aktien-Sparplan:Nein
    Zertifikate-Sparplan:Nein
    Gold-Sparplan:Nein

    Service & Support

    Support

    Der Support bei Flatex. Kommt darauf an ist die Antwort von bestehenden Flatex Kunden. Speziell in heißen Marktphasen oder wenn Flatex wieder einmal an der Preisschraube dreht, dann ist der Support schwer erreichbar – aber genau hier würde man diesen brauchen. 
     
    Mit der Einführung der Depotgebühr und beim Aufkommen von Corona war der Support sehr schwer erreichbar und musste viel Kritik einstecken. Mittlerweise ist der Support aber wieder gut erreichbar. Hoffentlich bleibt dies so.

    Support Möglichkeiten 

    Klassisch ist hier Flatex. Anruf oder Kontaktformular ausfüllen. 

    Schulungsangebote

    Flatex hat umfangreiche Angebote. Flatex nennt diese Angebote Akademie. Es gibt hier Online Seminare, ein regelmäßige Update zum Markt, Expertentalks, Schulungen im eBook Format, Schulungsvideos und auch immer wieder Vor-Ort Seminare mit interessanten Referenten. Einen Newsletter gibt es dazu natürlich auch noch.

     

    Steuereinfach

    Ja, Flatex kümmert sich um die korrekte Abfuhr der Steuer.

    Wie wird getestet?

    Der Test auf VieleBroker.de umfasst 5 Testbereiche. Die 5 Hauptkriterien des Tests umfassen

    • Depot- und Kontoführungsgebühr
    • Ordergebühren
    • Handelsangebote
    • Service & Support
    • Steuereinfach

    Im Detail runtergebrochen werden die 5 Hauptkriterien nochmals weiter untergliedert und mit Prozente versehen. Es versteht sich von selbst, dass diese Bewertung keine allgemein gültige Bewertung ist, denn jeder hat so seine eigene Vorlieben.

    Depot und Kontoführungsgebühr20,00%
    Depotgebühr15,00%
    Kontoführungsgebühr5,00%
    Besonderheiten (z.B. Negativzinsen, Wertpapierleihe) gegebenenfalls Abzug
    Ordergebühren20,00%
    Börsengebühren (Börslich als auch außerbörslich)15,00%
    Devisenprovision3,00%
    Dividendengebühren2,00%
    Handelsangebot20,00%
    Viele Börsen5,00%
    Viele Wertpapiere5,00%
    Sparpläne (Aktien, Fonds, ETFs, Zertifikate, Gold)10,00%
    Service & Support20,00%
    Support10,00%
    Support Möglichkeiten (Zeiten, Chat, …)5,00%
    Schulungsangebote5,00%
    Steuereinfach20,00%

    Diese werden nach besten Wissen und Gewissen bewertet und immer wieder neu evaluiert und gegebenenfalls neu bewertet.

    Erfahrungsbericht schreiben

    Sie sind Kunde beim Broker und möchten das Angebot bewerten? Dann zögern Sie nicht und hinterlassen Ihre Erfahrungen.

    Erzählen Sie in Ihrem Erfahrungsbericht was für ein Anleger-Typ Sie sind (Trader, Buy & Hold), welche Wertpapiere Sie kaufen, etc. und danach erzählen Sie über Ihre persönlichen Erfahrungen z. B. zu diesen Punkten des Brokers:

    • Was halten Sie von den Kosten und Gebühren des Wertpapierdepots?
    • Ist das Preis-Leistungsverhältnis des Verrechnungskontos ok – kann auch ein fremdes Verrechnungskonto gewählt werden?
    • Ist etwas besonders negativ oder positiv, was erwähnt werden sollte wie z. B. Negativzinsen, Wertpapiere werden vom Broker verliehen, …?
    • Wie finden Sie die Ordergebühren?
    • Wie finden Sie die Kosten für den Kauf und Verkauf von Fonds und ETFs?
    • Wie sind die Kosten für Teilausführungen?
    • Gibt es eine Gebühr für Währungskonvertierungen (Devisenprovision) und wenn ja, wie hoch fällt diese aus?
    • Gibt es Kosten bzw. Gebühren für Dividendenzahlungen?
    • Welche Wertpapiere können gehandelt werden?
    • Ist das Angebot umfangreich?
    • Bietet der Broker viele Handelsplätze an?
    • Gibt es auch Sparpläne (für Aktien, Fonds, ETFs, Zertifikate, Edelmetalle)?
      • Ist das Angebot auch umfangreich?
    • Wie finden Sie die Unterstützung des Supports?
    • Gibt es regelmäßige Schulungen und Veranstaltungen(Seminare, Webinare, Veranstaltungen)?
    • Welche Möglichkeiten gibt es um mit dem Support in Kontakt zu treten (Telefon, Chat, …)?
    • Wie empfinden Sie die Zeiten zu denen Sie jemanden vom Support kontaktieren können (auch am Wochenende, später am Abend)?
    • Führt der Broker die Kapitalertragsteuer automatisch ab?
    • Ist es für Sie persönlich wichtig, dass es sich um einen steuereinfachen Broker handelt, oder ist Ihnen das egal?
    • Handelt es sich um einen steuereinfachen Broker der sich um die ordnungsgemäße Abführung der angefallenen Steuer kümmert?

    Wird Ihr Erfahrungsbericht zum Broker veröffentlicht und mit dem Siegel „Geprüft & freigegeben“ versehen, so erhalten Sie als Dankeschön einen 10 € Gutschein von Amazon. Das Siegel erhalten Sie, wenn Sie einen ausführlichen Erfahrungsbericht mit über 150 Wörter schreiben. Beachten Sie bitte, dass Sie tatsächlich Kunde sein müssen bei diesem Broker, bestehen Zweifel daran (z. B. weil der Erfahrungsbericht nicht stimmig ist, so wird nachgefragt und im Zweifel nicht freigeschalten). Gewünscht sind eben echte Erfahrungsberichte und keine Geschichten aus dem Märchenland. Nun aber los mit einem echten Erfahrungsbericht zum Broker:

    Hinterlassen Sie Ihre Bewertung

    Your browser does not support images upload. Please choose a modern one

    Erfahrungen

    Hier sehen Sie bereits vorhandene Erfahrungsberichte

    Was unsere Besucher meinen Hinterlassen Sie Ihre Bewertung
    Order by:

    Hinterlassen Sie als Erster einen Erfahrungsbericht

    User Avatar User Avatar
    10 € Amazon Gutschein als Dankeschön!
    {{{ review.rating_title }}}
    {{{review.rating_comment | nl2br}}}

    This review has no replies yet.

    Avatar
    Mehr »
    Mehr »
    {{ pageNumber+1 }}

    Fazit

    Flatex hat seine Hochzeiten bereits gehabt. Sie waren ein preisgünstiger Broker am deutschen Markt. Dann kam die Einführung von Negativzinsen für Guthaben. Im März 2020 dann die Einführung einer Depotgebühr, während andere Broker gerade mit 0 bzw. 1 Euro Ordergebühr in den Markt treten – wie passt das zusammen? Dazu noch schwer erreichbar.

    Am Ende wird man sehen, ob Flatex mit seinem neuen Angebot Flatex Next neu durchstartet im Vergleich zu den Neo Broker oder ob Flatex mit Service glänzen wird. Schwierig wird es sicherlich mit der aktuellen Positionierung.

    Die Depotgebühr von 0,1 % und dem Strafzins von -0,5 % macht das Angebot von Flatex nicht attraktiv. Die Ordergebühren starten flat mit 5,90 Euro plus fremde Spesen dann noch. Das können andere günstiger.

    Andreas von VieleBroker.de
    Andreas ist Gründer und der Kopf hinter VieleBroker.de – er ist begeisterter Privatanleger aus Linz a.d. Donau, Österreich. Es begann alles 1998 mit einem 20.000 Schilling Investment in die damalige Aktie des ehemals staatlichen Konzerns, der VA Tech (heute Primetals). 2014 startete ich in Österreich Broker-Test.at und seit 2020 nun endlich auch in Deutschland mit VieleBroker.de 👉🏽 Mehr über mich und die Geschichte zu VieleBroker.de gibt es hier zum Nachlesen. 👉🏽 Zum Newsletter von VieleBroker.de kann hier die E-Mail Adresse eingetragen werden.
    Abonniere
    Benachrichtige mich zu:
    0 Comments
    Alle Kommentare anzeigen
    0
    Hinterlasse einen Kommentarx
    ()
    x