BMW Bank Depot

BMW Bank Depot

Auf einen Blick:

  • Wertpapierdepot für 15 Euro p. a. (ab Depotwert > 100.000 Euro kostenlos)
  • Ordergebühr mind. 15 Euro, max. 75 Euro + 4 Euro Handelsplatzgebühr
  • Sparplan für Fonds, Aktien und ETFs
  • Depotverwahrung durch die Augsburger Aktienbank
  • Wertpapierhandel nur an deutschen Handelsplätzen möglich
  • 0,5 % Devisenprovision

Die Fakten zum Depot im Überblick:

Depotgebühr:15,00 Euro p.a.
0,00 Euro p.a. bei Depotwert > 100.000 Euro am 30.11. des Jahres
Kontoführung:0,00 Euro p.a.
Order ab:19,00 Euro
Steuereinfach:Ja

Was gibt es zu lesen?

Aktionen

Aktuelle Aktion

  • Aktuell keine Aktionen bekannt.
  • Vorteile & Nachteile

    Vorteile

    • Konto und Depot möglich

    Nachteile

    • Hohe Mindestordergebühr von 19 Euro
    • Handel nur an deutschen Börsen möglich
    • Keine Schulungsangebote

    Als Teil der BMW Financial Service gehört die BMW Bank zu den führenden automobilen Finanzdienstleistern Deutschlands. Gegründet wurde die Bank 1971 mit Sitz in München. Als Partner für die Depotverwahrung stellt die BMW Bank die Augsburger Aktienbank zur Seite, die sich mit fast 300.000 Kunden auf die Wertpapierbeschaffung und Verwahrung spezialisiert hat.

    Kosten & Gebühren

    Die BMW Bank bietet verschiedene Depots an. Das günstigste Depot ist dabei das „Premium Depot“, das um 0,00 Euro bei einem Depotwert ≥ 100.000 Euro zu haben ist. Für die meisten anderen kostet das Depot 15 Euro p. a. zum Stichtag 30.11. des Kalenderjahres. Im pauschalierten Depotführungsentgelt ist die Steuerbescheinigung inkludiert.

    Depotgebühren

    Es gibt keine Depotgebühr bei der Consorsbank. Daher in Sachen Kosten für das Wertpapierdepot:

    • 0,00 Euro Depotgebühr ≥ 100.000 Euro Depotwert

    • 15 Euro p. a. Depotgebühr < 100.000 Euro Depotwert

    Verrechnungskonto

    Für das Verrechnungskonto werden keine Gebühren verrechnet. Sollte der Freibetrag von 100.000 Euro am Verrechnungskonto überschritten werden, kommt es zu einem Verwahrentgelt von 0,50 % p. a.

    • 0,00 Euro für das Verrechnungskonto

    Als externes Referenzkonto akzeptiert die BMW Bank auch Konten anderer Banken, d. h. es ist nicht zwingend ein Girokonto für Abbuchungen auf das Verrechnungskonto bei der BMW Bank zu führen.

    Ordergebühren

    Die Ordergebühren bei der BMW Bank sind mit einer Mindestordergebühr von 15 Euro je Trade höher angesiedelt. Die Maximalgebühr beträgt 75 Euro, wobei grundsätzlich die Ordergebühr 0,30 % vom Kaufwert beträgt. Hinzu kommen noch 4 Euro Handelsplatzgebühr je Trade, sowie fremde Spesen oder Courtage.

    • 0,30 % vom Kurswert, jedoch mind. 15 Euro bzw. max. 75 Euro Ordergebühr

    Bei taggleichen Teilausführungen kommt es zu keinen weiteren Gebühren, bei nicht taggleichen Teilausführungen, Löschung, Änderung oder bei jeder Limitänderung (außer am Tag der Ausführung), werden von der BWM Bank 2,50 Euro berechnet.

    Werden Orders telefonisch, per Fax oder Post erteilt, entstehen Kosten von 5,00 Euro pro Transaktion.

    Günstiger Handelsplatz

    Order 1.000 Euro:
    Order 2.000 Euro:
    Order 5.000 Euro:
    Order 10.000 Euro:
    Berechung Ordergebühr:nicht möglich

    XETRA

    Order 1.000 Euro:19,00 €
    Order 2.000 Euro:19,00 €
    Order 5.000 Euro:19,00 €
    Order 10.000 Euro:34,00 €
    Berechung Ordergebühr:0,30% vom Ordergegenwert
    mind. 15,00 Euro, max. 75,00 Euro)
    + 4,00 Euro Handelsplatzgebühr

    NYSE / NASDAQ

    Order 1.000 Euro:
    Order 2.000 Euro:
    Order 5.000 Euro:
    Order 10.000 Euro:
    Berechung Ordergebühr:nicht möglich

    Dividendengebühren

    Bei der BMW Bank fallen keinen Dividendengebühren für Sie an.

    • 0,00 Euro Dividendengebühr

    Devisenprovision

    Die BMW Bank rechnet Standardwährungen (Australische Dollar, Schweizer Franken, Britische Pfund, Japanische Yen, Norwegische Kronen, Südafrikanische Rand und US-Dollar) mit dem Euro-Referenzkurs der Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) abzüglich einer Devisenkonvertierungsmarge ab. Dieser berechnet sich folgendermaßen:

    • 0,50 % x täglicher Euro-Referenzkurs der LBBW

    Hauptversammlung

    HV-Tickets sind für Aktionäre bei der BMW Bank kostenlos.

    Sparpläne

    Die Intervalle für sämtliche Sparplanausführungen können monatlich, zweimonatlich, viertel- oder halbjährlich, oder jährlich erfolgen.

    ETF-Sparplan

    Die Ausführung von ETF-Sparplänen erfolgt außerbörslich. Los geht es ab 25 Euro monatlich.

    • 0,20 % Transaktionskosten vom Anlage-/Entnahmebetrag je Ausführung

    Fonds-Sparplan

    Der Ausgabeaufschlag wird je nach Fonds bzw. Kaufauftragssumme unterschiedlich rabattiert. So erhalten Sie bei bestimmten Fonds bis zu einer Summe von 50.000 Euro 50 % Rabatt, darüber sogar 60 % Nachlass auf den Ausgabeaufschlag. Zwei Fonds werden sogar kostenfrei angeboten und auf viele andere gibt es max. 25 % Ermäßigung. Mit 25 Euro monatlich kann ein Fonds-Sparplan bereits eröffnet werden.

    Aktien-Sparplan

    Ab 50 Euro pro Monat kann ein Aktien-Sparplan bespart werden. Die Kosten dafür betragen 1,75 % vom Anlagebetrag und das bei jeder Ausführung.

    • 1,75 % Transaktionskosten vom Anlagebetrag je Ausführung

    Zertifikate-Sparplan

    Es gibt keine Zertifikate-Sparpläne bei der BMW Bank.

    Gold-Sparplan

    Diese werden ebenfalls nicht angeboten.

    Wertpapiere

    Gehandelt werden kann an allen deutschen Börsenplätzen. Ein außerbörslicher Handel oder ein Traden an ausländischen Börsen ist nicht möglich.

    Die BMW Bank hat mehr als 8.000 Fonds zur Auswahl. Weitere handelbare Wertpapiere sind:

    Handelbare Wertpapiere

    Aktien:Ja
    Anleihen:Ja
    Fonds:Ja
    ETFs:Ja
    ETCs:Ja
    CFDs:Nein
    Futures:Nein
    Optionsscheine:Nein
    Zertifikate:Nein
    Optionen:Nein
    Forex:Nein
    Krypto:Nein

    Orderzusatz

    Market:Ja
    Limit:Ja
    Stop-Limit:Ja
    Stop-Loss-Buy:Nein
    Trailing Stop:Nein
    Trailing-Stop-Limit:Nein
    OCO:Nein
    OCO Limit:Nein

    Ordergültigkeit

    Gültig bis (Datum):?
    Tagesgültig:?
    Unbefristet:?
    Wochenultimo:?
    Monatsultimo:?
    Ultimo nächster Monat:?

     

    News

    Scalable mit Datenschutzvorfall!

    Heute am 19.10.2020 hat Scalable (einen Teil) seiner Kunden darüber informiert, dass es einen Datenschutzvorfall gab. Betroffen von dieser E-Mail sind laut Angaben von Finanz-Szene 20.000 Kunden. Nicht betroffen sind angeblich Kunden aus der Kooperation mit der ING oder Targobank. Quelle für diese Aussage ist Mitgründer Erik Podzuweit. Inhaltsverzeichnis1 Video2 E-Mail für 20.000 Scalable Broker

    Weiterlesen »
    ING senkt Sparplan Mindestbetrag und erhöht die Preise!

    Ein genialer Schachzug der ING! Präsentiere der Presse ein angenehmes, positives Thema und damit geht das unangenehme Thema sogleich unter. So auch bei der ING die ab sofort Sparpläne ab 1 Euro ausführt. Die Gebühr von 1,75 % je Sparplan Ausführung bleibt aber natürlich weiterhin bestehen. ING erhöht Ordergebühren, konkret die Handelsplatzgebühren Mit 1.1.2021 werden

    Weiterlesen »
    Flatex Next: Start im November 2020 des Neo Brokers von Flatex

    In einem Interview mit Finanzbusiness.de hat Flatex CEO Frank Niehage ein wenig mehr über Flatex Next verraten. Flatex Next soll die Neo Broker Antwort sein auf die Trade Republics da draußen. Die Antworten sind ein wenig ernüchternd, denn der ganz große Wurf und eine Kampfansage bei den Preisen wird es nicht sein. Niehage sieht nicht

    Weiterlesen »

    Tests & Erfahrungsberichte

    Auf VieleBroker.de wurde das Depot getestet und bewertet. Ebenso wurden bereits Erfahrungsberichte abgegeben. Mit der Hilfe dieser Informationen, gelingt es ein noch besseres Bild rund um das Angebot des Brokers zu erhalten.

    Software

    Die BMW Bank bietet selbstverständlich ein Online Banking an. Um eine Transaktion freigeben zu können, benötigt es ein TA-Kennwort, das von jedem Kunden beim Erst-Login individuell festgelegt wird. Die Datenübertragung findet wie üblich SSL-geschützt statt.

    Eine Smartphone-App wird für den Wertpapierhandel laut Webseite ebenfalls zur Verfügung gestellt.  

    Eröffnung

    Die BMW Bank bietet selbstverständlich ein Online Banking an. Um eine Transaktion freigeben zu können, benötigt es ein TA-Kennwort, das von jedem Kunden beim Erst-Login individuell festgelegt wird. Die Datenübertragung findet wie üblich SSL-geschützt statt.

    Eine Smartphone-App wird für den Wertpapierhandel laut Webseite ebenfalls zur Verfügung gestellt.  

    Das Antragsformular ist auf der Webseite zu finden. Dieses muss erst mit persönlichen Daten ausgefüllt werden, bzw. werden auch Angaben über bestehende Erfahrungen im Wertpapierhandel erfragt. Danach kommt es zum Video-Identverfahren, bei dem ein gültiger Reisepass oder Personalausweis von Nöten ist. Ist die Identität überprüft, kann der Antrag eingereicht werden. Ob das nur per Postweg oder auch online möglich ist, ist auf der Webseite nicht klar formuliert.

    Die Zugangsdaten für das Konto erreichen Sie wenige Tage später per Post und Ihr Depot ist bereit für den Wertpapierhandel.

    Bilder & Videos

    Es gibt bislang noch keine Bilder und auch kein Video zum Wertpapierdepot. Dies wird zu einem späteren Zeitpunkt hier nachgereicht.

    Einlagensicherung

    Wie sicher ist Ihr Geld bei er BMW Bank? Dieser Eintrag auf der Webseite liefert die Antwort.

    Der Gesetzgeber hat eine Grundabsicherung von maximal 100.000 EUR pro Person vorgeschrieben. Diese wird durch die Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH (EdB), die seit 1998 als gesetzliche Sicherungseinrichtung existiert, abgedeckt. Dies ist unabhängig davon, wie viele Konten die Person bei uns führt und ob es sich dabei um Einzel- oder Gemeinschaftskonten handelt. Das heißt, dass sowohl der Kontoinhaber als auch der Kontomitinhaber einen separaten Anspruch auf Entschädigung hat.

    Darüber hinaus ist die BMW Bank GmbH dem Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken e.V. angeschlossen. Der Schutz des Einlagensicherungsfonds beginnt dort, wo die Sicherung durch die Grundabsicherung des EdB aufhört (Subsidiarität des Einlagensicherungsfonds). Er übernimmt die Einlagenteile, die die 100.000 EUR-Grenze übersteigen bis zur jeweiligen Sicherungsgrenze. 

    Schulungsangebote

    Wissensvermittlung oder Schulungen werden von der BMW Bank nicht angeboten.

    Kontakt

    Bei Fragen gibt es folgende Wege um zu Antworten zu kommen:

    Über das Kontaktformular auf der Website

    Interessentenbetreuung Vermögensmanagement
    Telefon: +49 89 3184-2020
    Fax: +49 89 3184-3900

    Kundenbetreuung Vermögensmanagement
    Telefon: +49 89 3184-31
    Fax: +49 89 3184-3900

    Adresse:

    BMW Bank GmbH

    Lilienthalallee 26

    80939 München

     

    BIC: BMWBDEMUXXX

    Handelsregister Amtsgericht München: HRB 82381

    Umsatzsteueridentifikationsnummer: DE811150215 

     

    Aufsichtsbehörden:
    Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin)

    Europäische Zentralbank

    Fazit

    Die BMW Bank hat mit der Augsburger Aktienbank einen kompetenten Partner in Sachen Brokerage. Das verspricht Sicherheit und ein gutes Gefühl. Zweiteres trübt sich jedoch etwas ein, betrachtet man die Ordergebühr von mindestens 19 Euro je Trade. Auch das beschränkte Börsenplatzangebot auf ausschließlich deutsche Börsen lockt bestimmt nicht jedermann.

    Bei den Dividendengebühren holt die BMW Bank an Sympathie leicht wieder auf. Diese gibt es nämlich nicht. Bei der Devisenprovision greift die BMW Bank jedoch wieder zu, denn hier verrechnet sie 0,5 %. Bei den Depotgebühren schlägt die Online Bank aber wieder zu, bis zu einem Depotvolumen von 100.000 Euro kostet das Depot 15 Euro im Jahr, ist der Depotwert zum 30.11. des Jahres über 100.000 Euro, so kostet das Depot nichts.

    Die BMW Bank beschränkt sich auf den Wertpapierhandel von Aktien, Anleihen, Fonds und ETFs. Wer mit CFDs, Kryptos oder Optionen handeln will, ist bei der BMW Bank falsch.

    Andreas von VieleBroker.de
    Andreas ist Gründer und der Kopf hinter VieleBroker.de – er ist begeisterter Privatanleger aus Linz a.d. Donau, Österreich. Es begann alles 1998 mit einem 20.000 Schilling Investment in die damalige Aktie des ehemals staatlichen Konzerns, der VA Tech (heute Primetals). 2014 startete ich in Österreich Broker-Test.at und seit 2020 nun endlich auch in Deutschland mit VieleBroker.de 👉🏽 Mehr über mich und die Geschichte zu VieleBroker.de gibt es hier zum Nachlesen. 👉🏽 Zum Newsletter von VieleBroker.de kann hier die E-Mail Adresse eingetragen werden.

    Fragen & Kommentare

    Es gibt noch etwas, was nicht klar ist? Es gibt einen Fehler im Text oder eine kleine Ergänzung? Dann nicht zögern und hier und sofort einen Beitrag schreiben.

    Das Häkchen setzen, dann gibt es auch eine automatische Benachrichtigung per E-Mail, wenn ein neues Kommentar bzw. eine Antwort geschrieben wurde.

    Abonniere
    Benachrichtige mich zu:
    0 Comments
    Alle Kommentare anzeigen
    0
    Hinterlasse einen Kommentarx
    ()
    x