Passfolio Depot

Passfolio Depot

Auf einen Blick:

  • Nicht steuereinfacher Broker
  • Nur US-Aktien und ETFs
  • Sehr einfach gehalten
  • Kostenloses Depot
  • Kostenlose Order
  • Besteht seit 2018 und wird mit Depotpartner DriveWealth angeboten
  • Einlage/Überweisung komplex da US-Broker

Die Fakten zum Depot im Überblick:

Depotgebühr:0,00 % p.a. 
Kontoführung:0,00 Euro p.a.
Order ab:0,00 Euro
Steuereinfach:Nein

Was gibt es zu lesen?

Vorteile & Nachteile

Vorteile

  • Kostenloser Handel mit US-Aktien und US-ETFs
  • Einfache Benutzeroberfläche
  • Schnelle Depoteröffnung
  • Fractional shares/Teilaktien/Bruchstücke möglich

Nachteile

  • Nicht steuereinfach
  • Einzahlung komplex, da US-Konto
  • Beschränktes Wertpapierangebot

Passfolio richtet sich an ein internationales Publikum, denn das Angebot ist in über 170 Länder auf der ganzen Welt verfügbar. Der Broker existiert erst seit 2018 und die Depotverwaltung läuft über einen Drittpartner „DriveWealth“. Dieser ist auch bei Revolut Trading mit an Bord. Neben US-Aktien und US-ETFs werden auch der Handel mit Kryptowerte angeboten.

Kosten & Gebühren

Günstiger geht es wohl kaum mehr, zumindest bei den Aktien und ETFs – aber eben alles US-lastig.

Depotgebühren

Es gibt keine Depotgebühr bei Passfolio. 

  • 0,00 Euro Depotgebühr
Es gibt neben dem Basis-Account von Passfolio aber auch noch Passfolio Pro. Diese Variante ist kostenpflichtig und kann monatlich oder jährlich bezahlt werden. Mit Passfolio Pro gibt es mehr Funktionen und Möglichkeiten:
 
Passfolio Pro: 50 US-Dollar p.a. oder 5 USD/Monat
  • Margin Trading
  • Weitere Orderzusätze
  • Dividenden automatisch reinvestieren

Verrechnungskonto

Für das Verrechnungskonto entstehen keine extra Kosten.

  • 0,00 Euro Kontogebühr

Die Herausforderung ist die Dotation des Kontos bei Passfolio, denn es handelt sich dabei um ein US-Konto und eine Überweisung aus Deutschland ist hier sehr kostspielig. Über ein Revolut Konto oder Wise Konto können diese Kosten reduziert bzw. auf 0 Euro gesenkt werden.

Überweisungen zu Passfolio können teuer werden

Ordergebühren

Grundsätzlich gibt es keine Ordergebühren bei Passfolio, es gibt aber bei Aktien eine Ausnahme. Ist der Ordergegenwert sehr klein, also unter 5 US-Dollar, so wird je Aktie eine Gebühr in der Höhe von 0,02 US-Dollar verrechnet.

Hier die Ordergebühren für Aktien und ETFs:

Günstiger Handelsplatz

Order 1.000 Euro:
Order 2.000 Euro:
Order 5.000 Euro:
Order 10.000 Euro:
Berechung Ordergebühr:

XETRA

Order 1.000 Euro:
Order 2.000 Euro:
Order 5.000 Euro:
Order 10.000 Euro:
Berechung Ordergebühr: nicht möglich

NYSE / NASDAQ

Order 1.000 Euro: 0,00 $
Order 2.000 Euro: 0,00 $
Order 5.000 Euro: 0,00 $
Order 10.000 Euro: 0,00 $
Berechung Ordergebühr: Keine Gebühren für den Aktienhandel

Auch für Kauf und Verkauf von Krypto-Assets werden Gebühren verrechnet. Diese Gebühr bei Kryptos errechnet sich so:

Fix 0,5 % Spread plus

  • bis 10 USD: 0,99 US-Dollar
  • 10,01 bis 25 USD: 1,49 US-Dollar
  • 25,01 bis 50 USD: 1,99 US-Dollar
  • 50,01 bis 200 USD: 2,99 US-Dollar
  • ab 200,01 USD: 1,5 %

Günstig ist hier also etwas anderes.

Dividendengebühren

Es gibt keine Dividendengebühr bei Passfolio.

Devisenprovision

Devisenprovision gibt es bei Passfolio keine, denn es wird alles in US-Dollar gehandelt. Umwandlungen von Euro in US-Dollar passieren schon davor bei der Überweisung in Richtung Passfolio.

Hauptversammlung

Es gibt keine Möglichkeit an einer Hauptversammlung teilzunehmen über Passfolio.

Sparpläne

ETF Sparplan

Gibt es bei Passfolio nicht.

ETC Sparplan

Gibt es bei Passfolio nicht.

Fonds Sparplan

Gibt es bei Passfolio nicht.

Aktien Sparplan

Gibt es bei Passfolio nicht.

Zertifikate Sparplan

Gibt es bei Passfolio nicht.

Gold Sparplan

Gibt es bei Passfolio nicht.

Wertpapiere

Handelbare Wertpapiere

Aktien: Ja
Anleihen: Nein
Fonds: Nein
ETFs: Ja
ETCs: Nein
CFDs: Nein
Futures: Nein
Optionsscheine: Nein
Zertifikate: Nein
Optionen: Nein
Forex: Nein
Krypto: Ja

Orderzusatz

Market: Ja
Limit: Ja
Stop-Limit: Nein
Stop-Loss-Buy: Nein
Trailing Stop: Nein
Trailing-Stop-Limit: Nein
OCO: Nein
OCO Limit: Nein

Ordergültigkeit

Gültig bis (Datum): Nein
Tagesgültig: Ja
Unbefristet: Nein
Wochenultimo: Nein
Monatsultimo: Nein
Ultimo nächster Monat: Nein

Passfolio handelt nur an US-Handelsplätzen. 

Angeboten werden 

  • US Aktien
  • US ETFs

News

Scalabe Capital mit 0€ Sparplan ab 1€ Rate!

Das ist eine Ansage vom Broker von Scalable Capital! Ab sofort gibt es keine Kauf-Ausführungsgebühren mehr bei den Sparplänen, gleich ob Aktien-Sparplänen oder ETF-Sparplänen. Neben den Kosten von 0,00 Euro wurde auch die Mindestrate gesenkt und zwar von 25,00 Euro Rate auf 1,00 Euro Rate! Damit ist es noch einfacher und niederschwelliger einen Sparplan anzulegen

Weiterlesen »
Onvista mit 100 € Trading Guthaben für Neukunden

Der Trading Boom lässt nach und nun geizen die unterschiedlichen Online Broker nicht mehr so mit Prämien zur Gewinnung von Neukunden. So auch Onvista. Die Online Broker Marke der Commerzbank lockt Neukunden mit einem Trading Guthaben in der Höhe von 100 Euro, welches bis Ende des Jahres 2021 gültig ist. Bis dahin nicht verbrauchtes Guthaben

Weiterlesen »
S-Broker mit 2 Euro Ordergebühr (+ fremde Spesen) für Neukunden

Der S-Broker bietet Neukunden die Möglichkeit bis 31.10.2021 jede Order um 2,00 Euro durchführen zu lassen, hinzu kommen noch die jeweiligen fremden Spesen des jeweiligen Handelsplatzes. Wer also in den letzten 6 Monaten kein S-Broker Kunde war, kann diese Aktion des S-Brokers für sich beanspruchen. Mehr zum Angebot vom S-Broker gibt es eigenen Beitrag zum

Weiterlesen »

Tests & Erfahrungsberichte

Auf VieleBroker.de wurde das Depot getestet und bewertet. Ebenso wurden bereits Erfahrungsberichte abgegeben. Mit der Hilfe dieser Informationen, gelingt es ein noch besseres Bild rund um das Angebot des Brokers zu erhalten.

Software

Passfolio gibt es als Smartphone App und mittlerweile auch im Browser. Damit stehen Passfolio Kunden sowohl das Handy als auch Notebook/Desktop zur Verfügung, wenn es ums Investieren geht. Die Anmeldung erfolgt mit E-Mail und Passwort, eine 2-Faktoren-Authentifizierung gibt es standardmäßig nicht, kann aber eingerichtet werden, was Sinn erzeugt in Hinblick auf die liebe eigene Sicherheit.

Eröffnung

Die Eröffnung erfolgt bei Passfolio rasch und unkompliziert und zu 100 % digital. Die Registrierung inklusive Verifizierung dauert rund 10 bis 15 Minuten und es gibt bei der Eröffnung auch keine Mindesteinlage. Die Verifizierung erfolgt bei Passfolio mit einem Selfie und einem Foto des Reisepasses oder Personalausweises. 

In den nachfolgenden Screenshots der Anmeldestrecke zeigt sich, was einen Neukunden erwartet:

Bilder & Videos

Einlagensicherung

Passfolio ist ein US-Unternehmen und damit gilt auch das US-Sicherheitsschema. Hier heißt es im SIPC, dass die Aktien geschützt sind bis zu einem Betrag von 500.000 US-Dollar. Im Original heißt es auf der Website von Passfolio:

Brokers are also required to meet minimum net capital requirements to reduce the risk of insolvency and to be a member of the Securities Investor Protection Corporation (SIPC), which means stocks in your account are protected up to $500,000 (including $250,000 for claims for cash).

Das Unternehmen findet sich in der Unternehmensdatenbank FINRA und zeigt, dass es zumindest reguliert ist:

Schulungsangebote

Es gibt auf Passfolio einen Punkt auf der Website der sich „Eduction“ nennt. Hier gibt es Unterpunkte zu Steuern, einen Blog und Investment Thesis. Die Steuern sind lieb, aber nur für Brasilien gedacht. Der Blog ist vielmehr Unterhaltung und ebenso wenig Hilfe im Leben eines Investors. Und die Investment Thesis? Naja. Auch nicht viel besser.

Hier kann Passfolio definitiv nicht punkten.

Kontakt

Passfolio erreichen? Nur nicht zu viel erwarten als Europäer. Es geht nur über ein Kontaktformular. Impressum oder Telefonnummer? Viel zu viel erwartet!

Über die Aufsicht FINRA finden sich folgende Adressdaten:

PASSFOLIO SECURITIES, LLC
1390 MARKET STREET, SUITE 200, SAN FRANCISCO, CA 94102

Zum Kontaktformular von Passfolio.

Fazit

Passfolio ist über den Depotpartner DriveWealth eine bequeme Art in US-Aktien oder ETFs zu investieren, doch das war es auch schon. Das Angebot ist rudimentär gestaltet, das Überweisen von Geld gestaltet sich schwierig oder teuer.

Das Kaufen von Aktien oder US-ETFs ist einfach, denn die Benutzeroberfläche ist einfach gestaltet. Die Kosten? Ordergebühren von 0,00 US-Dollar zeigt, wie einfach und günstig es sein kann.

Der Broker ist jedoch nicht steuereinfach und das Angebot nur mit US-Aktien und ETFs aufgehübscht. Als europäischer Investor fragt man sich hier halt: Warum Passfolio? Eine Antwort findet sich hier persönlich nicht.

Andreas von VieleBroker.de
Andreas ist Gründer und der Kopf hinter VieleBroker.de – er ist begeisterter Privatanleger aus Linz a.d. Donau, Österreich. Es begann alles 1998 mit einem 20.000 Schilling Investment in die damalige Aktie des ehemals staatlichen Konzerns, der VA Tech (heute Primetals). 2014 startete ich in Österreich Broker-Test.at und seit 2020 nun endlich auch in Deutschland mit VieleBroker.de 👉🏽 Mehr über mich und die Geschichte zu VieleBroker.de gibt es hier zum Nachlesen. 👉🏽 Zum Newsletter von VieleBroker.de kann hier die E-Mail Adresse eingetragen werden.

Fragen & Kommentare

Es gibt noch etwas, was nicht klar ist? Es gibt einen Fehler im Text oder eine kleine Ergänzung? Dann nicht zögern und hier und sofort einen Beitrag schreiben.

Das Häkchen setzen, dann gibt es auch eine automatische Benachrichtigung per E-Mail, wenn ein neues Kommentar bzw. eine Antwort geschrieben wurde.

Abonniere
Benachrichtige mich zu:
0 Comments
Alle Kommentare anzeigen
0
Hinterlasse einen Kommentarx
()
x