Onvista ETF Sparplan

Onvista ETF Sparplan

Das Wichtigste in Kürze

  • steuereinfacher Broker
  • ab 50,00 Euro Mindestsparrate
  • 118 sparplanfähige ETFs
  • 1,00 Euro Ausführungsgebühr
  • kostenloses Depot und Konto

In diesem Ratgeber

Fakten

Steuereinfach:ja
Kosten Sparplan je Ausführung:1,00 Euro
Anzahl ETFs:118 Stück
Kosten Depot und Konto:kostenlos
Sparrate:Ab 50,00 Euro
Intervall:monatlich, vierteljährlich
Abbuchung:internes Konto

Test

Sparplan Test
4.3 / 5 VieleBroker.de
{{ reviewsOverall }} / 5 (0 Erfahrungsberichte) User
Vorteile
  • steuereinfacher Broker
  • sehr günstige Ausführungsgebühr
  • Nachteile
  • Mindestsparrate ab 50,00 Euro
  • Ratenanpassung nur in 50,00 Euro Schritten möglich
  • geringe Anzahl an ETFs
  • Gesamt
    Onvista ist eine Marke der Commerzbank AG und die Wurzeln in Sachen Brokerage reichen bis ins Jahr 1997 zurück. Onivsta weiß somit wie es geht, doch meinen wir in Bezug auf ETF Sparpläne geht es auch besser. An der Ausführungsgebühr von 1,00 Euro liegt es bestimmt nicht, wohl aber an der reduzierten Auswahl der Wertpapiere und vor allem am holprigen Sparratensystem. Bei Zusatzleistungen stößt man ebenso schnell an die Grenzen. Sind keine exotischen ETF Sparplan Wünsche vorhanden und möchte man auch sonst keinen Leistungen, wie eine Dynamisierung des Sparbetrages z.B., ist Onvista allemal eine gute Wahl.
    Kosten Sparplan
    Kosten Depot & Konto
    Sparplan Angebot
    Sparrate und Ausführungsintervall
    Steuereinfach
    Anlage

    Kosten ETF Sparplan

    Nur 1,00 Euro kostet die Sparplanausführung bei Onvista. Dabei macht es keinen Unterschied, wie hoch die Sparrate ist. Das ist ein sehr gutes Angebot!

    • 1,00 Euro Ausführungsgebühr

    Kosten Depot und Verrechnungskonto

    Das Depot und auch das Verrechnungskonto sind bei Onvista kostenlos. 

    • 0,00 Euro für das Depot
    • 0,00 Euro für das Verrechnungskonto

    Damit es zur Ausführung des Sparplans kommt, muss immer ausreichend Guthaben am Verrechnungskonto vorhanden sein. Die Einzahlung der Sparrate erledigt man am besten per Dauerauftrag, so dass der Betrag rechtzeitig am Konto ladet. Eine Hinterlegung eines externen Kontos für einen Lastschrifteinzug ist leider nicht möglich.

    ETFs

    ETFs gesamt

    118 ETFs hat Onvista für einen Sparplan anzubieten. Da haben andere Broker deutlich mehr Auswahl! Unter den Emittenten finden sich Lyxor, iShares, Legal & General Investment Management, VanEck, Vanguard und Wisdom Tree. 

    Kostenlose ETFs

    Onvista bietet keine ETFs zum Aktionspreis an. Alle ETFs werden mit der Gebühr laut Konditionsblatt ausgeführt. 

    ETFs

    Handelsplatz

    Die Xetra führt die Sparpläne der Kundinnen und Kunden ab Börsenöffnung aus. Die genaue Uhrzeit ist unbekannt. 

    Sparrate und Ausführungsintervall

    Onvista hält bis dato an der Mindestsparrate von 50,00 Euro monatlich fest. Viele andere Broker haben die Rate auf 25,00 Euro gesenkt um der einen oder anderen Kundin bzw. Kunden den Einstieg zu erleichtern. Generell wirkt Onvista bei den Sparbeträgen etwas starr, denn Anpassungen der Sparbeträge können nur in 50,00 Euro Schritten erfolgen und auch andere Änderungen sind etwas kompliziert, wie unter „Anlage“ genauer erläutert wird. Auch bei der Maximalsparrate schreit Onvista gleich laut Stopp, denn bei 500 Euro monatlich ist Schluss. Auf 1.000 verdoppelt lässt sich die Sparrate nur auf Umwegen. Dazu muss der ETF über die Hauptseite unter „ETF anlegen“ ausgewählt werden, und nicht über das Webtrading. Die Ausführungsgebühr bleibt die gleiche.

    • 50,00 Euro Mindestsparrate
    • 500 Euro bzw. 1.000 Euro Maximalsparrate

    Serviceleistungen wie das Dynamisieren der Sparrate oder einen Auszahlplan gibt es bei Onvista nicht. 

    Die Ausführungsintervalle sind monatlich oder quartalsweise  auswählbar am 1. oder 15. des Monats.

    Anlage

    Erst mit einem eröffneten Depot kann ein Sparplan eingerichtet werden. Das geht ganz einfach über das Online Banking. Wichtig zu wissen bei Onvista: Änderungen vorzunehmen bedeutet das Stornieren und eine korrigierte Wiederanlage des Sparplans. Der Depotbestand ist dabei nicht betroffen, d.h. es kommt zu keiner Auszahlung. Dennoch ist es lästig und aufwendig und ginge deutlich einfacher!

    Fazit

    Was Onvista zu einem attraktiven Sparplan Anbieter macht, ist die günstige Ausführungsgebühr von 1,00 Euro je Sparplan. Viel mehr ist es nicht. Denn ein kostenloses Depot und auch Konto ist Standard, und bei der ETF Auswahl haben andere mehr zu bieten. Wobei, viele interessante und namhafte ETFs von großen Emittenten sind an Bord und wer nicht das Spezielle sucht, wird auch fündig. Bei den Sparraten hat Onvista so ihre Tücken, denn beim Mindestbetrag und auch bei Änderungen ist der Broker äußerst unflexibel.  

    Erfahrungen

    Bereits Erfahrungen mit dem Sparplan gesammelt? Dann doch einfach einen Erfahrungsbericht hinterlassen. 

    Wird Ihr Erfahrungsbericht zum Broker veröffentlicht und mit dem Siegel „Geprüft & freigegeben“ versehen, so erhalten Sie als Dankeschön einen 10 € Gutschein von Amazon. Das Siegel erhalten Sie, wenn Sie einen ausführlichen Erfahrungsbericht mit über 150 Wörter schreiben. Beachten Sie bitte, dass Sie tatsächlich Kunde sein müssen bei diesem Broker, bestehen Zweifel daran (z. B. weil der Erfahrungsbericht nicht stimmig ist, so wird nachgefragt und im Zweifel nicht freigeschalten). Gewünscht sind eben echte Erfahrungsberichte und keine Geschichten aus dem Märchenland. Nun aber los mit einem echten Erfahrungsbericht zum Broker:

    • Wie sind die Kosten des ETF Sparplans?
    • Gibt es eine Mindestgebühr, ist diese hoch?
    • Gibt es eine prozentuelle Gebühr?
    • Gibt es auch kostenlose ETFs im Angebot?
    • Wie hoch sind die jährlichen Kosten für das Depot?
    • Wie hoch sind die Kosten für das Konto?
    • Wie sieht es mit Negativzinsen aus oder anden Kosten?
    • Wie groß ist das Angebot an ETFs?
    • Gibt es auch kostenlose ETF Sparpläne?
    • Wie hoch ist die Mindest-Sparrate und gibt es eine maximale Sparrate?
    • Wann wird die Sparrate ausgeführt? Wie oft im Monat?
    • Wie ist der Ausführungsintervall der zur Verfügung steht? Monatlich? Quartal?
    • Kümmert sich der Broker um die Abführung der Steuern?
    • Gibt es einen Steuerreport der, falls nicht steuereinfach, für uns Österreicher aber sehr wohl eine Hilfe ist?
    • Wie komplex ist die Anlage eines Sparplans? 
    • Geht die Anlage auch digital oder gar nur mit Papier?
    • Sind Änderungen auch digital möglich oder auch wieder nur mit Papier?
    Was unsere Besucher meinen Hinterlassen Sie Ihre Bewertung
    Order by:

    Hinterlassen Sie als Erster einen Erfahrungsbericht

    User Avatar User Avatar
    10 € Amazon Gutschein als Dankeschön!
    {{{ review.rating_title }}}
    {{{review.rating_comment | nl2br}}}

    This review has no replies yet.

    Avatar
    Mehr »
    Mehr »
    {{ pageNumber+1 }}
    Hinterlassen Sie Ihre Bewertung

    Your browser does not support images upload. Please choose a modern one

    Andreas von VieleBroker.de
    Andreas ist Gründer und der Kopf hinter VieleBroker.de – er ist begeisterter Privatanleger aus Linz a.d. Donau, Österreich. Es begann alles 1998 mit einem 20.000 Schilling Investment in die damalige Aktie des ehemals staatlichen Konzerns, der VA Tech (heute Primetals). 2014 startete ich in Österreich Broker-Test.at und seit 2020 nun endlich auch in Deutschland mit VieleBroker.de 👉🏽 Mehr über mich und die Geschichte zu VieleBroker.de gibt es hier zum Nachlesen. 👉🏽 Zum Newsletter von VieleBroker.de kann hier die E-Mail Adresse eingetragen werden.
    Abonniere
    Benachrichtige mich zu:
    0 Comments
    Alle Kommentare anzeigen
    0
    Hinterlasse einen Kommentarx
    ()
    x