Freedom 24 Depot

Freedom 24 Depot

Auf einen Blick:

  • Nicht steuereinfacher Online Broker aus Zypern/Russland
  • Kostenloses Depot, Kostenloses Verrechnungskonto
  • Verschiedene Abo-Modelle von Smart mit 0 Euro, über 10 Euro und Super mit 200 Euro im Monat
  • Xetra: min. 2,00 Euro fix + 0,02 Euro per Aktie Ordergebühr
  • US-Börsen: min. 2,00 US-Dollar fix + 0,02 US-Dollar per Aktie
  • IPO Teilnahmen aus erster Reihe möglich (aber leider doch nicht so toll wie auf den ersten Blick)

Die Fakten zum Depot im Überblick:

Depotgebühr:0,00 Euro p.a.
Kontoführung:0,00 Euro p.a.
Order ab:2,00 Euro + 0,02 Euro je Aktie
Steuereinfach:Nein

Was gibt es zu lesen?

Aktionen

Aktuelle Aktion

  • Aktuell keine Aktionen bekannt.
  • Vorteile & Nachteile

    Vorteile

    • Ein- und Auszahlungen können auch mittels Kreditkarte etc. getätigt werden
    • Zahlreiche internationale Börsenplätze besonders exotische Börsenplätze aus Russland, Ukraine, Kasachstan, etc.
    • IPO Teilnahmen

    Nachteile

    • Nicht steuereinfach
    • sehr ungewöhnliche Benutzerführung

    Freedom24 ist ein Broker der aus Zypern stammt. Dies ist eine Niederlassung der Freedom Holdings Corp, welche an der NASDAQ börsennotiert ist. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Limassol in Zypern und auch in Berlin. Beide Niederlassungen dürften personell sehr schlank aufgestellt sein, wenn man sich die Google Street View Bilder zu diesen Adressen ansieht.

    Kosten & Gebühren

    Depotgebühren

    Es enstehen bei Freedom24 keine Depotgebühren, zumindest wenn das „Smart“ Abo gewählt wurde. Für Vieltrader könnten sich die Abo-Modelle „Fix“ bzw. „Super“ als interessant herausstellen. Hier sind monatliche Gebühren zu bezahlen, dafür gibt es niedrigere Ordergebühren.

    • 0,00 Euro Depotgebühr

    Verrechnungskonto

    Das Verrechnungskonto gleich welche Währung wird kostenlos geführt. Eingezahlt werden kann mittels SEPA Überweisung oder auch mit Kartenzahlung. Wird mit Karte ein Guthaben auf das Verrechnungskonto eingezahlt, so entstehen hierfür Kosten in der Höhe von 2,50 %. Wird per SEPA Überweisung Geld übertragen, so kann dies in Euro, GBP, US-Dollar und sogar in Rubel passieren. Aber Achtung, die Überweisung erfolgt auf ein britisches Konto und damit außerhalb der EU. Damit fallen im Regelfall Gebühren an, außer es wird der Umweg über ein kostengünstiges Konto von Revolut oder Wise gemacht (und hat dort dann vielleicht andere Probleme).

    Kontogebühren für das Verrechnungskonto:

    • 0,00 Euro für das Verrechnungskonto

     

    Ordergebühren

    Vorgestellt werden die Ordergebühren für den Tarif „Smart“. Hier entsteht für jede Order eine fixe Gebühr von 2,00 Euro plus 0,02 Euro je Aktie. An US-Börsen ist das Schema das selbe nur eben in US-Dollar. Also für Orders an der NYSE, NASDAQ etc. fallen dann 2,00 US-Dollar fix an plus 0,02 US-Dollar je Aktie.

    • 2,00 Euro bzw. US-Dollar plus 0,02 Euro/US-Dollar je Aktie

    Werden Aktien aus Russland bzw. der Ukraine gekauft, so fallen hier Mindestgebühren von 0,2 US-Dollar bzw. 0,08 % des Ordergegenwerts an.

    Günstiger Handelsplatz

    Order 1.000 Euro:
    Order 2.000 Euro:
    Order 5.000 Euro:
    Order 10.000 Euro:
    Berechung Ordergebühr:

    XETRA

    Order 1.000 Euro: 3,00 €
    Order 2.000 Euro: 4,00 €
    Order 5.000 Euro: 7,00 €
    Order 10.000 Euro: 12,00 €
    Berechung Ordergebühr: 2 € + 0,02 € je Aktie
    Beispielsrechnung oben anhand einer Aktie die 50 EUR je Aktie kostet

    NYSE / NASDAQ

    Order 1.000 Euro: 3,00 $
    Order 2.000 Euro: 4,00 $
    Order 5.000 Euro: 7,00 $
    Order 10.000 Euro: 12,00 $
    Berechung Ordergebühr: 2 $ + 0,02 $ je Aktie

    Beispielsrechnung oben anhand einer Aktie die 50 USD je Aktie kostet

    Dividendengebühren

    Kommt es zu Dividendenausschüttungen fallen hier bei Freedom24 keine Gebühren an.

    • 0,00 Euro Dividendengebühr

    Devisenprovision

    Die Einhebung von Devisengebühren wird auf der Webseite nicht aufgelistet. Es darf davon ausgegangen werden, dass es eine Marge in unbekannter Höhe gibt zwischen Ankauf und Verkaufskurs.

    Hauptversammlung

    An einer Hauptversammlung teilnehmen? Ja, das ist möglich. Freedom24 sagt hier, dass sie dafür 250,00 Euro verrechnen. Damit überlegen es sich viele wohl sogleich einmal anders.

    IPO

    Freedom24 wirbt damit, dass sie es möglich machen an IPOs teilzunehmen. Also Aktien von jenen Unternehmen zu zeichnen, die gerade an die Börse gehen. Das klingt natürlich total super und interessant, denn wer kennt nicht die Geschichten des „easy money“. Man ist beim IPO zu einem sehr günstigen Preis dabei und verkauft dann gleich danach um fettes Geld. So die Theorie. Wie läuft die Praxis bei Freedom24 ab? Es gibt einen eigenen Bereich im Online Trading zur Teilnahme an IPOs. Hier werden die aktuellen Möglichkeiten gelistet, meist nur wenige Unternehmen.

    Danach heißt es anzugeben wie hoch denn das Maximum sein darf, welches investiert wird. Das Mindestvolumen liegt bei 2.000 US-Dollar. 

    Die Kosten die Freedom24 hier als Gebühren einsteckt sind nicht von schlechten Eltern. Werden Aktien im Wert von X zugeteilt, so gibt es folgende Kosten:

    Zuteilung im Wert von

    • 0 bis 19.999 USD: 5 % des Transaktionsbetrags
    • 20.000 – 49.999 USD: 4 % des Transaktionsbetrags
    • ab 50.000 USD: 3 % des Transaktionsbetrags

    Beim Verkauf werden dann nochmals 0,5 % des Verkaufsbetrags fällig. Easy Money war vorhin schon das Stichwort. Schnell am IPO teilnehmen und gleich wieder verkaufen. So das Ziel des schnellen Geldes, nur ist es so, dass es eines 93-tägige Sperrfrist gibt bei den IPO Aktien. Heißt 93 Tage warten, bis die Aktien aus dem IPO auch wieder verkauft werden können. 

    Wie viele Aktien bekomme ich? Eher nicht viele und zahlreiche Freedom24 Nutzer berichten, dass diese nur 1 Aktie erhalten haben aus einem IPO und so war es auch im eigenen Praxistest. Lediglich 1 Aktie wurde zugeteilt. Doch man kann sein eigenes Rating steigern, sodass mehr Aktien zugeteilt werden. Wie? Dazu hat Freedom24 folgende Informationen für die Kunden:

    Im Praxistest wurde am Börsengang von Bumble teilgenommen. Es wurde nur 1 Aktie zugeteilt im Wert von 43 US-Dollar, für 2.000 US-Dollar war der Wunsch vorhanden. Danach gab es eine Haltefrist von 93 Tagen und nach 93 Tagen war der Kurs unter den 43 US-Dollar des IPOs. Außer Spesen war nichts gewesen. Easy money? Nicht hier. Der Chart zeigt den Verfall des Charts je näher die 93 Tage Haltefrist kamen:

    Sparpläne

    Bei Freedom24 gibt es keine Möglichkeit einen Sparplan anzulegen. Es gibt keinen Sparplan.

    Wertpapiere

    Es gibt bei Freedom24 die Möglichkeit mit Aktien, Anleihen, ETFs, Futures, Optionen und Forex zu handeln. Krypto-Assets oder Fonds sind nicht möglich.

    Handelbare Wertpapiere

    Aktien: Ja
    Anleihen: Ja
    Fonds: Nein
    ETFs: Ja
    ETCs: Nein
    CFDs: Nein
    Futures: Ja
    Optionsscheine: Nein
    Zertifikate: Nein
    Optionen: Ja
    Forex: Ja
    Krypto: Nein

    Orderzusatz

    Market: Ja
    Limit: Ja
    Stop-Limit: Ja
    Stop-Loss-Buy: Ja
    Trailing Stop: Ja
    Trailing-Stop-Limit: Ja
    OCO: Ja
    OCO Limit: Ja

    Ordergültigkeit

    Gültig bis (Datum): Ja
    Tagesgültig: Ja
    Unbefristet: Ja
    Wochenultimo: Ja
    Monatsultimo: Ja
    Ultimo nächster Monat: Ja

    Folgende Börsenplätze stehen beispielsweise zur Verfügung:

    • Russland (Moskau, St. Petersburg)
    • Ukraine
    • Kasachstan
    • Türkei
    • Usbekistan
    • Hong Kong Stock Exchange
    • Wiener Börse
    • Xetra
    • US (AMEX) 
    • US (NASDAQ) 
    • US (NYSE)

    Hier die Übersicht über alle Märkte die es bei Freedom24 gibt:

     

    News

    Trade Republic mit noch mehr Derivate

    Trade Republic hat nun neben der HSBC noch weitere Partner für noch mehr Derivate. Tap, Tap, Trade oder zock, zock, weg. Hunderttausende Derivate von Société Générale und Citi kommen nun hinzu. Kostenpunkt? Ebenso 1,00 Euro Fremdkostenpauschale je Trade. Was kann damit alles gehandelt werden? Optionsscheine, Knock-Outs oder Faktor-Zertifikate. Damit wir Kunden noch schneller zo… äh,

    Weiterlesen »
    Finanzen.net Zero startet mit Sparplänen für ETFs und ETPs

    Dieses Wochenende ist es nun endlich soweit und der Finanzen.net Zero Broker startet. Der Broker entsteht aus der Übernahme von GratisBroker und mit dem Start als Finanzen.net Zero Broker gibt es auch die erste Neuerung. Das Angebot wird nun endlich auch Sparpläne anbieten. Angeboten werden Sparpläne für ETFs und ETPs (Rohstoffe und Kryptos). Die Gebühr

    Weiterlesen »
    Tomorrow: Start mit nachhaltigen Fonds noch 2021!

    Das nachhaltige Konto Tomorrow bekommt Nachwuchs! 2021 wird Tomorrow auch mit der Möglichkeit in nachhaltige Fonds zu investieren, starten. Auf der Website von Tomorrow heißt es dazu: „Bald kannst du mit den Tomorrow Fonds gewohnt einfach und 100 % nachhaltig in deine Zukunft investieren. Denn die beste Investition zahlt in das ein, was dir wichtig ist!“

    Weiterlesen »

    Tests & Erfahrungsberichte

    Auf VieleBroker.de wurde das Depot getestet und bewertet. Ebenso wurden bereits Erfahrungsberichte abgegeben. Mit der Hilfe dieser Informationen, gelingt es ein noch besseres Bild rund um das Angebot des Brokers zu erhalten.

    Software

    Es gibt sowohl die Möglichkeit über das Web Trading als auch über eine Smartphone App bei Freedom24 zu handeln. Beide Angebote sind von der Benutzerführung sehr ungewöhnlich. Die Webversion schickt sich an das Kaufen und Verkaufen von Wertpapieren wie einen Online Shop handzuhaben. Das heißt, es gibt hier sogar einen Warenkorb.

    Der Warenkorb bei Freedom24
    Der Warenkorb bei Freedom24

    Eröffnung

    Die Eröffnung eines Depots bei Freedom24 ist eine einfache Sache. Mit dem Hinterlegen von E-Mailadresse und Passwort geht es los, danach muss sogleich die steuerliche Residenz angegeben werden. Danach heißt es eine Vielzahl an Dokumenten zu bestätigen mittels einer zugesandten SMS.

    Danach noch die persönlichen Daten eingeben, die Anlageerfahrungen und schon geht es weiter zur Legitimation. Ein Adressnachweis und ein Foto eines amtlichen Lichtbildausweises sind hier gefragt. 

    Bilder & Videos

    Hier ein paar Screenshots vom Trading in Admiral Markets

    Einlagensicherung

    Wie sieht es mit einer Einlagensicherung bzw. Anlegerentschädigung aus? Hier schreibt Freedom24 auf seiner Website ganz unten:

    Freedom Finance Europe Ltd (ehemals Freedom Finance Cyprus Ltd) bietet in der Europäischen Union Finanzdienstleistungen gemäß der Lizenz CIF 275/15 für alle dazu erforderlichen Arten von Aktivitäten zur Erbringung der erforderlichen Dienstleistungen an, die von der zyprischen Börsenaufsichtsbehörde (CySEC) am 20.05.2015 erteilt wurde.

    Mehr gibt es dazu nicht auf der Website. Man darf vermuten, dass es hier maximal die Anlegerentschädigung gibt im Fall des Falles, das wären 20.000 Euro.

    Schulungsangebote

    Es gibt keine Akademie oder Schulungsangebote per se, sondern es gibt News und Anlageideen. Freedom24 versucht die Kunden zum Traden zu animieren und informiert daher regelmäßig zum Thema „interessante“ Trading-Ideen. 

    Kontakt

    Freedom Finance Germany TT GmbH
    USt-IdNr: 27/293/50076

    Kurfürstendamm 21, DE-10719 Berlin

    +49 30 863 21 84 0

    [email protected]

    https://ffgermany.de/

    Schreiben Sie an WhatsApp

    Wie ist das Antwortverhalten? Nun im Netz ist zu lesen, dass nur das Telefon funktioniert in Sachen Support, per E-Mail dauert es lange oder es kommt gar keine Antwort. Ein eigener Versuch den Kanal Whatsapp zu testen misslang. Nach über 14 Tagen noch keine Antwort.

    Whatsapp Support bei Freedom24 - leider keine Antwort
    Whatsapp Support bei Freedom24 – leider keine Antwort

    Ob denn nun die Wertpapiere von Kunden verliehen werden oder nicht, das ist weiterhin unbekannt.

    Fazit

    Freedom24 ein Broker aus Zypern mit Wurzeln in Russland und notiert an einer US-Börse. Was für ein Weltmix! 

    Freedom24 verspricht die Teilnahme an IPOs und das ist für viele das schnelle Geld. Die Realität zeigt dann, dass die Kosten immens sind bei einer Zuteilung und dass Neueinsteiger wohl nur wenige Anteile zugeteilt bekommen. Vieltrader erhalten hier bevorzugt Aktien. Dann die Haltefrist von über 3 Monaten… und wer weiß, wie dann der Kurs steht.

    Ansonsten sind die Ordergebühren durchaus günstig, es gibt keine Depotgebühr, doch ist der Joy of Use der Benutzerführung im Web Trading als auch im App Trading nicht sehr hoch. Hier ist der Mitbewerb attraktiver ausgestellt.

    Andreas von VieleBroker.de
    Andreas ist Gründer und der Kopf hinter VieleBroker.de – er ist begeisterter Privatanleger aus Linz a.d. Donau, Österreich. Es begann alles 1998 mit einem 20.000 Schilling Investment in die damalige Aktie des ehemals staatlichen Konzerns, der VA Tech (heute Primetals). 2014 startete ich in Österreich Broker-Test.at und seit 2020 nun endlich auch in Deutschland mit VieleBroker.de 👉🏽 Mehr über mich und die Geschichte zu VieleBroker.de gibt es hier zum Nachlesen. 👉🏽 Zum Newsletter von VieleBroker.de kann hier die E-Mail Adresse eingetragen werden.

    Fragen & Kommentare

    Es gibt noch etwas, was nicht klar ist? Es gibt einen Fehler im Text oder eine kleine Ergänzung? Dann nicht zögern und hier und sofort einen Beitrag schreiben.

    Das Häkchen setzen, dann gibt es auch eine automatische Benachrichtigung per E-Mail, wenn ein neues Kommentar bzw. eine Antwort geschrieben wurde.

    Abonniere
    Benachrichtige mich zu:
    0 Comments
    Alle Kommentare anzeigen
    0
    Hinterlasse einen Kommentarx
    ()
    x