Freetrade Depot

Freetrade Depot

Auf einen Blick:

  • Nicht steuereinfaches Depot aus Großbritannien
  • 0 Euro Ordergebühr
  • Start voraussichtlich im Sommer 2021 in Deutschland
  • Aktien, Teilaktien, ETFs, Fonds handelbar – US, GB und Euronext Börsen werden angeboten

Die Fakten zum Depot im Überblick:

Depotgebühr:0,00 % p.a. 
Kontoführung:0,00 Euro p.a.
Order:0,00 Euro
Steuereinfach:Nein

Was gibt es zu lesen?

Vorteile & Nachteile

Vorteile

  • Junger britischer Broker aus Großbritannien
  • 0 Euro Ordergebühren
  • Rasche Eröffnung
  • Einfache Handhabung

Nachteile

  • Nicht steuereinfach
  • Eingeschränktes Angebot
  • Nur Einzahlung mit Debitkarte in GB aktuell

Freetrade hat sich für Deutschland im ersten Halbjahr 2021 angekündigt, das wird aber wohl noch ein wenig verzögern und so ist der Sommer 2021 wohl ein realistisches Datum, wenn Freetrade auch in Deutschland startet. Hat der nicht steuereinfache Broker überhaupt noch eine Chance bei all diesem Angebot?

Kostenloses Depot? Kostenlose Orders? Wie verdient Freetrade dann das Geld? Nun, darüber meint Freetrade, dass sie sehr kostengünstig unterwegs sind und sie mit der Devisengebühr von 0,45 % bei US-Aktien und den Premium Modellen Freetrade ISA, Freetrade Plus und den bisschen Zinsen aus den Kundenguthaben Geld verdienen können, damit sie überleben. Über einen Verkauf der Orderstreams ist nichts bekannt, auch nichts über Wertpapierleihe.

Kosten & Gebühren

Depotgebühren

Bei Freetrade wird es auch in Deutschland keine Depotgebühren geben, damit ist die Führung des Depots kostenlos

  • 0,00 Euro Depotgebühr

Es gibt dann auch noch Freetrade Plus, einem monatlichen Abo von 9,99 Euro. Mit diesem Abo erhält der Freetrade Plus Kunde einen Zinssatz auf Guthaben (in Großbritannien aktuell 3 % p.a. auf maximal 4.000 GBP), mehr Auswahl bei den Aktien, Limits und Stop Loss bei den Orders und einen schnelleren Kundenservice.

Verrechnungskonto

Auch das Verrechnungskonto für das Guthaben ist kostenlos. Bislang war es so, dass ein Guthaben auf das Konto nur einer Debitkarte transferiert werden hat können. Hat den Vorteil, dass sofort das Guthaben verfügbar war, hat den Nachteil, dass hier keine weiteren Optionen vorhanden sind. Mit dem Deutschlandstart gibt es hoffentlich auch die Möglichkeit einer SEPA-Überweisung.

  • 0,00 Euro Kontogebühr

Ordergebühren

Es gibt keine Ordergebühren bei Freetrade, jede Order wird kostenlos sein. Der Name ist Programm: „Freetrade“ = Kostenlos handeln.

Günstiger Handelsplatz

Order 1.000 Euro: 0,00 €
Order 2.000 Euro: 0,00 €
Order 5.000 Euro: 0,00 €
Order 10.000 Euro: 0,00 €
Berechung Ordergebühr: 0,00 € Ordergebühren bei Freetrade – es gibt keine Ordergebühren für Aktien-Orders

XETRA

Order 1.000 Euro:
Order 2.000 Euro:
Order 5.000 Euro:
Order 10.000 Euro:
Berechung Ordergebühr: nicht möglich

NYSE / NASDAQ

Order 1.000 Euro: 0,00 $
Order 2.000 Euro: 0,00 $
Order 5.000 Euro: 0,00 $
Order 10.000 Euro: 0,00 $
Berechung Ordergebühr: Keine Gebühren für den Aktienhandel

Dividendengebühren

Nein, es gibt hier keine Kosten oder Gebühren

Devisenprovision

Es gibt bei Freetrade eine Devisenprovision in der Höhe von 0,45 %.

  • Devisenprovision: 0,45 %

Hauptversammlung

Es ist nicht möglich über Freetrade an einer Hauptversammlung teilzunehmen.

Sparpläne

ETF Sparplan

Nein, es gibt keinen ETF-Sparplan.

ETC Sparplan

Nein, es gibt keinen ETC-Sparplan.

Fonds Sparplan

Nein, es gibt keinen Fonds-Sparplan.

Aktien Sparplan

Nein, es gibt keinen Aktien-Sparplan.

Zertifikate Sparplan

Nein, es gibt keinen Zertifikate-Sparplan.

Gold Sparplan

Nein, es gibt keinen Gold-Sparplan.

Wertpapiere

Handelbare Wertpapiere

Aktien: Ja
Anleihen: Nein
Fonds: Ja
ETFs: Ja
ETCs: Nein
CFDs: Nein
Futures: Nein
Optionsscheine: Nein
Zertifikate: Nein
Optionen: Nein
Forex: Nein
Krypto: Nein

Orderzusatz

Market: Ja
Limit: Ja
Stop-Limit: Nein
Stop-Loss-Buy: Nein
Trailing Stop: Nein
Trailing-Stop-Limit: Nein
OCO: Nein
OCO Limit: Nein

Ordergültigkeit

Gültig bis (Datum): Nein
Tagesgültig: Ja
Unbefristet: Ja
Wochenultimo: Nein
Monatsultimo: Nein
Ultimo nächster Monat: Nein

Bei Freetrade gibt es im Moment US-Aktien, GB-Aktien, Fonds und ETFs. Bei Fonds und ETFs handelt es sich jedoch um Fonds und ETFs die im angelsächsischen Raum reguliert sind und hier in der EU keine Zulassung haben. Das wird sich zum Deutschland Start sicherlich anders gestalten.

Mit dem Deutschland Start sollen auch noch die Euronext Börsen hinzu kommen. Das sind die Börsen in Amsterdam, Brüssel, Paris, Dublin oder Lissabon. An diesen Handelsplätzen können natürlich auch typische deutsche Aktien wie SAP, Daimler oder Bayer gekauft werden – welche Handelsplätze es aber dann tatsächlich gibt, das wird sich erst zeigen. 

Die bereits bestehenden Börsen sind:

  • London Stock Exchange
  • AIM
  • NYSE
  • NASDAQ

News

Trade Republic mit noch mehr Derivate

Trade Republic hat nun neben der HSBC noch weitere Partner für noch mehr Derivate. Tap, Tap, Trade oder zock, zock, weg. Hunderttausende Derivate von Société Générale und Citi kommen nun hinzu. Kostenpunkt? Ebenso 1,00 Euro Fremdkostenpauschale je Trade. Was kann damit alles gehandelt werden? Optionsscheine, Knock-Outs oder Faktor-Zertifikate. Damit wir Kunden noch schneller zo… äh,

Weiterlesen »
Finanzen.net Zero startet mit Sparplänen für ETFs und ETPs

Dieses Wochenende ist es nun endlich soweit und der Finanzen.net Zero Broker startet. Der Broker entsteht aus der Übernahme von GratisBroker und mit dem Start als Finanzen.net Zero Broker gibt es auch die erste Neuerung. Das Angebot wird nun endlich auch Sparpläne anbieten. Angeboten werden Sparpläne für ETFs und ETPs (Rohstoffe und Kryptos). Die Gebühr

Weiterlesen »
Tomorrow: Start mit nachhaltigen Fonds noch 2021!

Das nachhaltige Konto Tomorrow bekommt Nachwuchs! 2021 wird Tomorrow auch mit der Möglichkeit in nachhaltige Fonds zu investieren, starten. Auf der Website von Tomorrow heißt es dazu: „Bald kannst du mit den Tomorrow Fonds gewohnt einfach und 100 % nachhaltig in deine Zukunft investieren. Denn die beste Investition zahlt in das ein, was dir wichtig ist!“

Weiterlesen »

Tests & Erfahrungsberichte

Auf VieleBroker.de wurde das Depot getestet und bewertet. Ebenso wurden bereits Erfahrungsberichte abgegeben. Mit der Hilfe dieser Informationen, gelingt es ein noch besseres Bild rund um das Angebot des Brokers zu erhalten.

Software

Bei Freetrade gibt es nur eine Smartphone App über die das Depot verwaltet werden kann. Über diese einfach zu bedienbare App ist es möglich sich den Depotstand anzusehen und die gewünschten Orders zu tätigen.

Eine Verwaltung des Depots über eine Browser-Version der Tradingsoftware ist leider nicht möglich – so wie es auch bei Trade Republic der Fall ist, gibt es bislang nur eine App fürs Smartphone.

Eröffnung

Klick, klick, klick und schon ist das Depot bei Freetrade beantragt und eröffnet. Die persönlichen Daten sind einzugeben, die bisherigen Erfahrungen beim Investieren und und und… danach gibt es zur Verifizierung in Großbritannien aktuell der Upload eines Bildes vom amtlichen Lichtbildausweis wie Reisepass oder Personalausweis. Ob dies auch in Deutschland ausreicht ist zu bezweifeln, hier wird vermutlich auf das Video-Identverfahren zurückgegriffen.

Bilder & Videos

Es gibt noch keine Bilder oder ein Video zum Angebot von Freetrade.

Einlagensicherung

Freetrade ist als britisches Unternehmen von der FCA, der britischen Finanzmarktbehörde, beaufsichtigt. Dadurch darf Freetrade Wertpapierdienstleistungen erbringen und auch Kundenvermögen halten.

Die Kundengelder müssen natürlich auch bei Freetrade vom Betriebsvermögen segregiert sein, damit im Falle einer Insolvenz von Freetrade das Kundenvermögen nicht vermischt ist mit dem Vermögen des Unternehmens und daraus sich Nachteile für das Kundenvermögen ergeben.

 

Freetrade erklärt, dass die Aktien über Treuhand-Konten oder bei zugelassenen Drittverwahrern geschützt liegen. Die britischen Aktien und ETFs werden in CREST, dem zentralen Wertpapierdepot in Großbritannien, gehalten.

 

Wenn in US-börsennotierte Aktien investiert wird, verwahrt Freetrade diese Aktien bei einem bei der SEC (Security and Exchange Commission, die die US-Wertpapiermärkte reguliert) registrierten Broker. Die Aktien unserer Kunden werden in einem ausgewiesenen Kundenkonto beim Broker gehalten und können nicht mit dem eigenen Vermögen von Freetrade vermischt oder zur Begleichung unserer Schulden verwendet werden. Ähnlich wie die britischen Wertpapiere in CREST gehalten werden, werden Ihre US-Aktien letztlich in der DTCC (Depository Trust & Clearing Corporation) gehalten. Derzeit werden die US-Aktien einiger Kunden noch von Freetrade Nominees Limited in CREST gehalten, aber wir sind dabei, die US-Aktien vollständig zu unserem Drittbroker zu migrieren.

Freetrade ist Teil des Financial Services Compensation Scheme
Die Konten der Kunden sind durch die Bestimmungen des Financial Services Compensation Scheme (FSCS) abgedeckt. Das bedeutet, dass im unwahrscheinlichen Fall eines Ausfalls von Freetrade, zusammen mit einem Versäumnis, das Kundenvermögen bis zu einem Höchstbetrag von £85.000 geschützt ist.

Wenn Sie mehr über den FSCS und seine Funktionsweise erfahren möchten, kann die FSCS-Website hier besucht werden: https://www.fscs.org.uk/.

 

Schulungsangebote

Konkrete Schulungsangebote gibt es bei Freetrade nicht. Was es jedoch gibt ist ein Forum wo man sich austauschen kann. Hier wird hauptsächlich über Investmentideen in bestimmte Aktien gesprochen. Ebenso gibt es einen Newsletter, auch dort werden unter anderem Investmentideen vorgestellt. Allgemein versucht Freetrade natürlich seine Kunden zum Traden zu animieren, denn mit Buy & Hold Anleger lässt sich kein Geld verdienen.

Natürlich gibt es auch noch einen Hilfebereich der die wichtigsten Informationen liefert für Freetrade Neueinsteiger.

Kontakt

Kontakt zu Freetrade? Das ist gar nicht so einfach, denn es gibt keine Telefonnummer und selbst die Postadresse ist gar nicht einfach zu finden. 

[email protected]

Hier die Postadresse:

Freetrade Limited

Techspace Aldgate East

32-38 Leman Street

London

E1 8EW 

 

Fazit

Freetrade ist einer der vielen Neobroker. Ursprünglich aus Großbritannien versucht sich Freetrade nun über die Niederlassung in Stockholm auch nach Deutschland zu kommen. Eigentlich wollte Freetrade im ersten Halbjahr 2021 in Deutschland starten, doch könnte sich dieser Marktstart noch verzögern. Ist Sommer 2021 realistischer?

Mit Freetrade sind kostenlose Orders möglich, einzig eine Devisengebühr von 0,45 % wird aktuell schlagend für US-Aktien. Depotführung und Kontoführung sind ebenso kostenlos. 

Leider ist das Angebot jedoch nicht steuereinfach und so hat der Freetrade Kunde aus Deutschland die Steuer selbst abzuführen.

Andreas von VieleBroker.de
Andreas ist Gründer und der Kopf hinter VieleBroker.de – er ist begeisterter Privatanleger aus Linz a.d. Donau, Österreich. Es begann alles 1998 mit einem 20.000 Schilling Investment in die damalige Aktie des ehemals staatlichen Konzerns, der VA Tech (heute Primetals). 2014 startete ich in Österreich Broker-Test.at und seit 2020 nun endlich auch in Deutschland mit VieleBroker.de 👉🏽 Mehr über mich und die Geschichte zu VieleBroker.de gibt es hier zum Nachlesen. 👉🏽 Zum Newsletter von VieleBroker.de kann hier die E-Mail Adresse eingetragen werden.

Fragen & Kommentare

Es gibt noch etwas, was nicht klar ist? Es gibt einen Fehler im Text oder eine kleine Ergänzung? Dann nicht zögern und hier und sofort einen Beitrag schreiben.

Das Häkchen setzen, dann gibt es auch eine automatische Benachrichtigung per E-Mail, wenn ein neues Kommentar bzw. eine Antwort geschrieben wurde.

Abonniere
Benachrichtige mich zu:
0 Comments
Alle Kommentare anzeigen
0
Hinterlasse einen Kommentarx
()
x