Swissquote Broker

Swissquote Broker

Das Wichtigste zusammengefasst

  • Nicht steuereinfaches Depot
  • Wertpapierdepot in der Schweiz
  • Für die Schweiz günstige Gebühren, für Deutschland aber hohe Kosten
  • Eintrag ins Schweizer Aktienregister und damit teilnahmeberechtigt an Aktionärsversammlungen (HVs)
  • Auch Kryptowährungskauf möglich
  • Depotgebühr 0,1 % – mind. 60 CHF, max. 200 CHF

In diesem Test & Erfahrungsberichten zu lesen:

Test

Testergebnis

Im VieleBroker.de Vergleich wurde das Angebot analysiert und bewertet. Das Ergebnis des Tests zeigt sich so:

Depot- & Kontoführungsgebühr
Ordergebühren
Handelsangebot
Service & Support
Steuereinfach

Die größten Vorteile und Nachteile des Broker Angebots:

Review Box 0
1.6 / 5 VieleBroker.de
{{ reviewsOverall }} / 5 (0 Erfahrungsberichte) Kunden
Vorteile
  • Wertpapierdepot in der Schweiz
  • Viele Handelsmöglichkeiten
  • Viele Handelsplätze
  • Nachteile
  • Nicht steuereinfacher Broker
  • Teuer, sehr teuer im Vergleich zu anderen deutschen Brokern
  • Fazit
    Swissquote ist ein Wertpapierdepot aus der Schweiz und ist gar nicht so angestaubt, wie man es von Schweizer Banken vermuten würde. Wer sich gerne am Schweizer Finanzplatz niederlassen würde, der kann ein Depot bei Swissquote eröffnen. Neben der (vermeintlichen?) Sicherheit der Schweiz gibt es auch Schweizer Preise. Für Schweizer Verhältnisse ist Swissquote natürlich noch immer günstig, doch für deutsche Verhältnisse sind die Kosten ein Hammer! Die Depotgebühr liegt bei 0,1 % vom Depotwert bzw. mind. 60 CHF und max. 200 CHF. Eine Order an der XETRA kostet bei einem Ordergegenwert von max. 500 Euro satte 25 Euro, bei 5.000 Euro Ordergegenwert bereits 30,00 Euro. Wird eine Währungskonvertierung nötig und ist diese unter 50.000 US-Dollar, so fallen dafür hohe 0,95 % an Devisenprovision an. Günstig ist das Depot nicht, aber eben ein Depot in der Schweiz und für dortige Verhältnisse ist Swissquote noch immer günstig.
    Depot- & Kontoführungsgebühr
    Ordergebühren
    Handelsangebot
    Service & Support
    Steuereinfach

    Depotgebühren und Kontoführungsgebühr

    Depotgebühr

    Das Depot kostet bei Swissquote 0,10 % p.a., bzw. mindestens 60 CHF und maximal 200 CHF im Jahr. Abgerechnet wird allerdings vierteljährlich, d.h. 0,025% des Depotwertes des jeweiligen Quartals.

    Verrechnungskontogebühr

    Das Verrechnungskonto ist kostenlos, sofern das Guthaben 500.000 EUR oder CHF nicht übersteigt. Denn dann werden bei einem in Euro geführten Konto 0,50 % an Negativzinsen verrechnet, bei einem Konto in Schweizer Franken sind es 0,75 %. Kostenlos bleibt unabhängig vom Guthaben, ein Konto in US-Dollar. 

    Besonderheiten

     

    Depotgebühren, Verrechnungskonto Gebühren, Besonderheiten

    Depotgebühr 0,1 % p.a. mind. 60 CHF, max. 200 CHF
    Verrechnungskonto: 0,00 € p.a.
    Besonderheiten:

    Ordergebühren

    Börsengebühren

    Die Börsengebühren sind bei Swissquote nichts für Anlegerinnen und Anleger mit kleiner Geldbörse. Das Angebot vom schweizer Broker Kosten zu sparen, ist die Flat free Aktion. Dort kann zu einem Fixpreis getradet werden, mit Gültigkeit von einem Jahr. 

    20 TradesCHF 39/Trade
    50 TradesCHF 35/Trade
    100 TradesCHF 29/Trade
    200 TradesCHF 25/Trade
    500 Trades

    CHF 19/Trade

     

    Börslich
    Das Gebührenmodell bei Swissquote ist gestaffelt je nach Ordervolumen. Bis zu einer Transaktion von 2.000 Euro werden, egal ob an der Xetra oder an der Nasdaq, satte 25,00 Euro bzw. US-Dollar an Tradingspesen verrechnet. Das ist schon ein stolzer Preis, speziell wenn man an die Angebote der Neobroker denkt!
     
    Achtung bezüglich der Pauschalzuschläge, die z.B. an der Börse Wien, Mailand oder Euronext (Paris, Amsterdam, Brüssel) von 9,00 Euro aufgeschlagen werden.
    Außerbörslich / Günstiger Handelsplatz
    Auch an den außerbörslichen Handelsplätzen wird es nicht günstiger. Auch dort beginnt die Transaktionsgebühr bei 25,00 Euro und steigert sich ab 2.000 Euro Handelsvolumen. 

    Devisenprovision

    Bei den Devisengebühren sagt Swissquote ebenfalls bitte und hält die Hand auf. Abhängig vom Betrag und der Währung. Hauptwährungen (EUR, USD, CHF) und größere Beträge werden demnach weniger stark belastet.

    Dividendengebühren

    Die Verrechnung von Dividendengebühren lässt Swissquote aber aus. Ausschüttungen landen ohne Spesen des Brokers auf dem Konto der Kundinnen und Kunden. 

    Börslich

    XETRA
    Order 1.000 Euro: 25,00 €
    Order 2.000 Euro: 25,00 €
    Order 5.000 Euro: 30,00 €
    Order 10.000 Euro: 30,00 €
    Berechung Ordergebühr: bis 500 Euro: 25,00 Euro
    500,01 - 2.000 Euro: 25,00 Euro
    2.000,01 - 10.000 Euro: 30,00 Euro
    10.000,01 - 15.000 Euro: 55,00 Euro
    15.000,01 - 25.000 Euro: 80,00 Euro
    25.000,01 - 50.000 Euro: 135,00 Euro
    NYSE / NASDAQ
    Order 1.000 Euro: 25,00 $
    Order 2.000 Euro: 25,00 $
    Order 5.000 Euro: 30,00 $
    Order 10.000 Euro: 30,00 $
    Berechung Ordergebühr: bis 500 USD: 15,00 USD
    500,01 - 2.000 USD: 25,00 USD
    2.000,01 - 10.000 USD: 30,00 USD
    10.000,01 - 15.000 USD: 55,00 USD
    15.000,01 - 25.000 USD: 80,00 USD
    25.000,01 - 50.000 USD: 135,00 USD


    Außerbörslich

    Order 1.000 Euro: 25,00 €
    Order 2.000 Euro: 25,00 €
    Order 5.000 Euro: 30,00 €
    Order 10.000 Euro: 30,00 €
    Berechung Ordergebühr: bis 500 Euro: 25,00 Euro
    500,01 - 2.000 Euro: 25,00 Euro
    2.000,01 - 10.000 Euro: 30,00 Euro
    10.000,01 - 15.000 Euro: 55,00 Euro
    15.000,01 - 25.000 Euro: 80,00 Euro
    25.000,01 - 50.000 Euro: 135,00 Euro


    Devisen & Dividenden

    Devisenprovision: z. B. CHF - USD bis 50.000 CHF 0,95 %
    Dividendengebühren: 0,00 Euro

    Handelsangebot

    Börsen

    37 Börsenplätze bietet Swissquote an. Dabei liegt der Fokus natürlich auf der Schweizer Börse, der SIX. Aber auch einige kleinere, exotische Handelsplätze hat der Broker anzubieten. Wer danach sucht, ist bei Swissquote richtig.

    Wertpapiere

    Beim Wertpapierangebot geht so mancher Anlegerin und manchen Anleger das Herz auf. Egal wonach man sucht, Swissquote hat es im Angebot. Klassische Aktien, Anleihen und ETFs sind ebenfalls zufinden, wie der Handel mit Optionen, Forex oder Kryptowerten. 

    Sparpläne

    Bei den Sparplänen macht der schweizer Nobel-Broker Pause. Keine Fonds-, ETF-  oder Aktien-Sparpläne. Ob sich das zukünftig ändert, ist nicht bekannt. 
     

    Börsen

    Börsenplätze: 37
    Außerbörsliche Handelsplätze: Ja


    Handelbare Wertpapiere

    Aktien: Ja
    Anleihen: Ja
    Fonds: Ja
    ETFs: Ja
    ETCs: Ja
    CFDs: Ja
    Futures: Ja
    Optionsscheine: Ja
    Zertifikate: Ja
    Optionen: Ja
    Forex: Ja
    Krypto: Ja

    Sparpläne

    Fonds-Sparplan: Nein
    ETF-Sparplan: Nein
    ETC-Sparplan: Nein
    Aktien-Sparplan: Nein
    Zertifikate-Sparplan: Nein
    Gold-Sparplan: Nein

    Service & Support

    Support

    Swissquote bietet die Möglichkeit zur persönlichen Kontaktaufnahme an.

    Support Möglichkeiten 

    Über das Kontaktformular auf der Webseite, telefonisch, via Fax oder postalisch können Anfragen gestellt werden.

    Schulungsangebote

    Online Kurse, Webinare, e-books! Auf der Webseite wird man zum Vertiefen des Wissens zu einigen Themen fündig. Des Weiteren gibt es einen regelmäßigen Newsletter, der nach Anmeldung per Email zugestellt wird. 

     

    Steuereinfach

    Nein, Swissquote ist nicht steuereinfach. Durch den Sitz in der Schweiz handelt es sich für deutsche Bürgerinnen und Bürger um einen Broker, bei dem man sich um steuerliche Angelegenheiten selbst kümmern muss. 

    Wie wird getestet?

    Der Test auf VieleBroker.de umfasst 5 Testbereiche. Die 5 Hauptkriterien des Tests umfassen

    • Depot- und Kontoführungsgebühr
    • Ordergebühren
    • Handelsangebote
    • Service & Support
    • Steuereinfach

    Im Detail runtergebrochen werden die 5 Hauptkriterien nochmals weiter untergliedert und mit Prozente versehen. Es versteht sich von selbst, dass diese Bewertung keine allgemein gültige Bewertung ist, denn jeder hat so seine eigene Vorlieben.

    Depot und Kontoführungsgebühr20,00%
    Depotgebühr15,00%
    Kontoführungsgebühr5,00%
    Besonderheiten (z.B. Negativzinsen, Wertpapierleihe) gegebenenfalls Abzug
    Ordergebühren20,00%
    Börsengebühren (Börslich als auch außerbörslich)15,00%
    Devisenprovision3,00%
    Dividendengebühren2,00%
    Handelsangebot20,00%
    Viele Börsen5,00%
    Viele Wertpapiere5,00%
    Sparpläne (Aktien, Fonds, ETFs, Zertifikate, Gold)10,00%
    Service & Support20,00%
    Support10,00%
    Support Möglichkeiten (Zeiten, Chat, …)5,00%
    Schulungsangebote5,00%
    Steuereinfach20,00%

    Diese werden nach besten Wissen und Gewissen bewertet und immer wieder neu evaluiert und gegebenenfalls neu bewertet.

    Erfahrungsbericht schreiben

    Sie sind Kunde beim Broker und möchten das Angebot bewerten? Dann zögern Sie nicht und hinterlassen Ihre Erfahrungen.

    Erzählen Sie in Ihrem Erfahrungsbericht was für ein Anleger-Typ Sie sind (Trader, Buy & Hold), welche Wertpapiere Sie kaufen, etc. und danach erzählen Sie über Ihre persönlichen Erfahrungen z. B. zu diesen Punkten des Brokers:

    • Was halten Sie von den Kosten und Gebühren des Wertpapierdepots?
    • Ist das Preis-Leistungsverhältnis des Verrechnungskontos ok – kann auch ein fremdes Verrechnungskonto gewählt werden?
    • Ist etwas besonders negativ oder positiv, was erwähnt werden sollte wie z. B. Negativzinsen, Wertpapiere werden vom Broker verliehen, …?
    • Wie finden Sie die Ordergebühren?
    • Wie finden Sie die Kosten für den Kauf und Verkauf von Fonds und ETFs?
    • Wie sind die Kosten für Teilausführungen?
    • Gibt es eine Gebühr für Währungskonvertierungen (Devisenprovision) und wenn ja, wie hoch fällt diese aus?
    • Gibt es Kosten bzw. Gebühren für Dividendenzahlungen?
    • Welche Wertpapiere können gehandelt werden?
    • Ist das Angebot umfangreich?
    • Bietet der Broker viele Handelsplätze an?
    • Gibt es auch Sparpläne (für Aktien, Fonds, ETFs, Zertifikate, Edelmetalle)?
      • Ist das Angebot auch umfangreich?
    • Wie finden Sie die Unterstützung des Supports?
    • Gibt es regelmäßige Schulungen und Veranstaltungen(Seminare, Webinare, Veranstaltungen)?
    • Welche Möglichkeiten gibt es um mit dem Support in Kontakt zu treten (Telefon, Chat, …)?
    • Wie empfinden Sie die Zeiten zu denen Sie jemanden vom Support kontaktieren können (auch am Wochenende, später am Abend)?
    • Führt der Broker die Kapitalertragsteuer automatisch ab?
    • Ist es für Sie persönlich wichtig, dass es sich um einen steuereinfachen Broker handelt, oder ist Ihnen das egal?
    • Handelt es sich um einen steuereinfachen Broker der sich um die ordnungsgemäße Abführung der angefallenen Steuer kümmert?

    Wird Ihr Erfahrungsbericht zum Broker veröffentlicht und mit dem Siegel „Geprüft & freigegeben“ versehen, so erhalten Sie als Dankeschön einen 10 € Gutschein von Amazon. Das Siegel erhalten Sie, wenn Sie einen ausführlichen Erfahrungsbericht mit über 150 Wörter schreiben. Beachten Sie bitte, dass Sie tatsächlich Kunde sein müssen bei diesem Broker, bestehen Zweifel daran (z. B. weil der Erfahrungsbericht nicht stimmig ist, so wird nachgefragt und im Zweifel nicht freigeschalten). Gewünscht sind eben echte Erfahrungsberichte und keine Geschichten aus dem Märchenland. Nun aber los mit einem echten Erfahrungsbericht zum Broker:

    Hinterlassen Sie Ihre Bewertung

    Your browser does not support images upload. Please choose a modern one

    Erfahrungen

    Hier sehen Sie bereits vorhandene Erfahrungsberichte

    Was unsere Besucher meinen Hinterlassen Sie Ihre Bewertung
    Order by:

    Hinterlassen Sie als Erster einen Erfahrungsbericht

    User Avatar User Avatar
    10 € Amazon Gutschein als Dankeschön!
    {{{ review.rating_title }}}
    {{{review.rating_comment | nl2br}}}

    This review has no replies yet.

    Avatar
    Mehr »
    Mehr »
    {{ pageNumber+1 }}

    Fazit

    Andreas von VieleBroker.de
    Andreas ist Gründer und der Kopf hinter VieleBroker.de – er ist begeisterter Privatanleger aus Linz a.d. Donau, Österreich. Es begann alles 1998 mit einem 20.000 Schilling Investment in die damalige Aktie des ehemals staatlichen Konzerns, der VA Tech (heute Primetals). 2014 startete ich in Österreich Broker-Test.at und seit 2020 nun endlich auch in Deutschland mit VieleBroker.de 👉🏽 Mehr über mich und die Geschichte zu VieleBroker.de gibt es hier zum Nachlesen. 👉🏽 Zum Newsletter von VieleBroker.de kann hier die E-Mail Adresse eingetragen werden.