Devisengebühr bei Trading 212 mit April 2021

Wer dreht an der Preisschraube? Der bulgarisch-britische Broker Trading 212 ist es, der die Schraube erneut dreht! War es im Januar 2021 noch die Anpassung der Gebühren bei Einzahlungen mit Kreditkarte oder SOFORT, so ist nun die Devisengebühr dran. Bislang gab es keine Kosten bei Konvertierungen von Fremdwährungen in Euro und vice versa. Doch nun …

Weiterlesen …