Bux Zero Depot

Bux Zero Depot

Andreas von VieleBroker.de

20. September 2020

Auf einen Blick:

  • Schnelles investieren via Smartphone-App
  • Ohne Kommissionen, bereits schon bei kleinen Geldbeträgen
  • kostenloses Depot und Verrechnungskonto, die Ordergebühren sind zwischen 0 und 2 Euro
  • Ein niederländisches Unternehmen, dass seit 2014 am Markt ist mit Bux, mit BUX Zero aber erst seit Dezember 2019 in Deutschland und Österreich. 
  • Ein- und Auszahlungen sind jederzeit gebührenfrei möglich
  • Ein Handel von ca. 700 Aktien aus Deutschland, Belgien, Österreich, den USA und den Niederlanden ist derzeit möglich
  • Bux Zero:
    • In Aktien und ETFs ab 0 Euro investieren 
    • Individuelles Portfolio je nach Anlegerwunsch, wie zB. in Nachhaltigkeitsaktien oder präferenzierte Unternehmen

Die Fakten zum Depot im Überblick:

Depotgebühr:0,00 % p.a. 
Kontoführung:0,00 Euro p.a.
Order ab:0,00 oder 1,00 Euro
Steuereinfach:Nein

Was gibt es zu lesen?

Vorteile & Nachteile

Vorteile

  • Ein schnelles Traden mit Aktien, möglich durch die Smartphone-App
  • Keine Gebühren für Depot- und Kontoführung
  • Ordergebühren ab 0,00 Euro (1,00 Euro für Limit und Bestens-Order in Europa, in den USA 0,25 % FX-Gebühren)
  • Investitionen mit bereits kleinen Geldbeträgen möglich
  • Angebot von Nachhaltigkeitsaktien

Nachteile

  • Wertpapiere können verliehen werden (Ausfallsrisiko!)
  • Keine tiefergehenden Informationen über die Aktien abrufbar, sehr rudimentäre, einfache App/Angebot

Bux Zero wendet sich im Besonderen der Trading-freudigen Zielgruppe zu. Mit der App am Smartphone ist es jederzeit und überall möglich einen Trade abzusetzen, egal ob es sich dabei um einen An- oder Verkauf handelt.

Geboten wird ein gebührenfreies Investieren in Aktien und mittlerweile auch in ETFs. Wertpapierorder ab 0,00 Euro sind möglich, ebenso gibt es keine Depotgebühr. Der Kauf von Teilaktien sind nicht möglich. Großer Minuspunkt ist wohl, dass die Wertpapiere verliehen werden können.

Kosten & Gebühren

Das Angebot von Bux Zero ist Low-Cost. Alles sehr günstig, keine Gebühren oder wenn Gebühren vorhanden sind, so sind sehr günstig. 

Depotgebühren

Es gibt keine Depotgebühr bei Bux X. Daher in Sachen Kosten für das Wertpapierdepot:

  • 0,00 Euro Depotgebühr
Jedoch ist es so, dass die Wertpapiere im Depot verliehen werden können. Dafür holt sich die Depotbank natürlich Sicherheiten, doch könnte es sein, dass der Counterpart ausfällt und die Sicherheiten doch nicht so werthaltig sind, wie geplant. Hieraus ergibt sich ein Ausfallsrisiko des Depots. 

Verrechnungskonto

Auch das Verrechnungskonto für den Kauf- und Verkauf von Wertpapiere ist bei Bux Zero kostenlos. Hier entstehen keine Kosten. 

  • 0,00 Euro Kontogebühr für das Wertpapier Verrechnungskonto

Das Konto liegt bei ABN Amro und Bux Zero gibt an, dass dieses Konto mit der niederländischen Einlagensicherung von 100.000 Euro abgesichert ist. Ob es sich hier nicht um ein Sammelkonto handelt? 

Ordergebühren

Je nach Ausführungszeitpunkt unterscheiden sich auch die Ordergebühren.

  • Zero Order: Bei Ausführung am Ende des Handelstages ist diese kostenlos
  • Market Order und Limit Order: bei US-Aktien 0 Euro, bei EU-Aktien 1 Euro
  • Zusätzlich: 0,25 % FX-Zuschlag bei US-Aktien

Günstiger Handelsplatz

Order 1.000 Euro:
Order 2.000 Euro:
Order 5.000 Euro:
Order 10.000 Euro:
Berechung Ordergebühr:nicht möglich, nur Börsenplätze möglich

XETRA

Order 1.000 Euro:0-1 €
Order 2.000 Euro:0-1 €
Order 5.000 Euro:0-1 €
Order 10.000 Euro:0-1 €
Berechung Ordergebühr:0-1 Euro
0 Euro für Sammelorder
1 Euro für bestens oder Limit Order

NYSE / NASDAQ

Order 1.000 Euro:0,00 €
Order 2.000 Euro:0,00 €
Order 5.000 Euro:0,00 €
Order 10.000 Euro:0,00 €
Berechung Ordergebühr:0 €, nur Devisenprovísion

Bis zu max. 25.000 Euro kann eine Order bei Bux Zero aufgegeben werden. Sollten Teilausführungen getätigt werden, fallen auch für diese keinerlei Spesen an.

Dividendengebühren

Es gibt keine Dividendengebühr bei Bux Zero.

Devisenprovision

Devisenprovision gibt es bei Bux Zero keine.

Hauptversammlung

Es gibt keine Möglichkeit an einer Hauptversammlung teilzunehmen über Bux Zero.

Sparpläne

ETF Sparplan

Gibt es bei Bux Zero nicht.

ETC Sparplan

Gibt es bei Bux Zero nicht.

Fonds Sparplan

Gibt es bei Bux Zero nicht.

Aktien Sparplan

Gibt es bei Bux Zero nicht.

Zertifikate Sparplan

Gibt es bei Bux Zero nicht.

Gold Sparplan

Gibt es bei Bux Zero nicht.

Wertpapiere

Handelbare Wertpapiere

Aktien:Ja
Anleihen:Nein
Fonds:Nein
ETFs:Ja
ETCs:Nein
CFDs:Nein
Futures:Nein
Optionsscheine:Nein
Zertifikate:Nein
Optionen:Nein
Forex:Nein
Krypto:Nein

Orderzusatz

Market:Ja
Limit:Ja
Stop-Limit:Nein
Stop-Loss-Buy:Nein
Trailing Stop:Nein
Trailing-Stop-Limit:Nein
OCO:Nein
OCO Limit:Nein

Ordergültigkeit

Gültig bis (Datum):Nein
Tagesgültig:Ja
Unbefristet:Nein
Wochenultimo:Nein
Monatsultimo:Nein
Ultimo nächster Monat:Nein

Bux Zero handelt an Handelsplätzen wie der Wiener Börse, der Xetra oder an der NYSE/NASDAQ. 

Angeboten werden 

  • US Aktien
  • Niederländische Aktien
  • Deutsche Aktien
  • Belgische Aktien
  • Österreichische Aktien
  • ETFs

News

Scalable mit Datenschutzvorfall!

Heute am 19.10.2020 hat Scalable (einen Teil) seiner Kunden darüber informiert, dass es einen Datenschutzvorfall gab. Betroffen von dieser E-Mail sind laut Angaben von Finanz-Szene 20.000 Kunden. Nicht betroffen sind angeblich Kunden aus der Kooperation mit der ING oder Targobank. Quelle für diese Aussage ist Mitgründer Erik Podzuweit. Inhaltsverzeichnis1 Video2 E-Mail für 20.000 Scalable Broker

Weiterlesen »
ING senkt Sparplan Mindestbetrag und erhöht die Preise!

Ein genialer Schachzug der ING! Präsentiere der Presse ein angenehmes, positives Thema und damit geht das unangenehme Thema sogleich unter. So auch bei der ING die ab sofort Sparpläne ab 1 Euro ausführt. Die Gebühr von 1,75 % je Sparplan Ausführung bleibt aber natürlich weiterhin bestehen. ING erhöht Ordergebühren, konkret die Handelsplatzgebühren Mit 1.1.2021 werden

Weiterlesen »
Flatex Next: Start im November 2020 des Neo Brokers von Flatex

In einem Interview mit Finanzbusiness.de hat Flatex CEO Frank Niehage ein wenig mehr über Flatex Next verraten. Flatex Next soll die Neo Broker Antwort sein auf die Trade Republics da draußen. Die Antworten sind ein wenig ernüchternd, denn der ganz große Wurf und eine Kampfansage bei den Preisen wird es nicht sein. Niehage sieht nicht

Weiterlesen »

Tests & Erfahrungsberichte

Auf VieleBroker.de wurde das Depot getestet und bewertet. Ebenso wurden bereits Erfahrungsberichte abgegeben. Mit der Hilfe dieser Informationen, gelingt es ein noch besseres Bild rund um das Angebot des Brokers zu erhalten.

Software

Wer Bux Zero verwenden möchte, der benötigt die Smartphone App dazu. Es gibt diese für Android Smartphones und auch für Apple Smartphones, also den iPhones. Nur mit der Bux Zero Smartphone App kann getradet werden, eine Weboberfläche ist nicht vorhanden.

Ebenso sind keine Schnittstellen vorhanden mit denen man über Drittanbieter Software handeln könnte.

Die Möglichkeiten sind daher sehr eingeschränkt, insbesondere weil die Smartphone App von Bux Zero sehr verspielt aussieht und sie ist kindlich einfach gehalten. Fast schon zu einfach.

Eröffnung

Die Eröffnung erfolgt rasch und unkompliziert, ohne jeglichen Papieraufwand und langen Wartezeiten und nur über das Smartphone, per Website ist das nicht möglich. Nach Installation der Smartphone-App (erhältlich im App Store oder Google Play), muss ein Konto erstellt werden. Um die Identifikation des Antragstellers zu gewährleisten, ist das Scannen eines Ausweises notwendig. Nach Prüfung des Antrages wird das Konto direkt über die App bestätigt. Ein Video-Identverfahren ist dabei nicht notwendig.

Bilder & Videos

Einlagensicherung

Bux Zero wird von der niederländischen Aufsichtsbehörde für Finanzmärkte (AFM) reguliert. Dazu wird das Geld des Anlegers von der ABN AMRO Clearing – einer niederländischen Bank – geschützt, bzw. stellt diese auch das System zum An- und Verkauf von Aktien zur Verfügung. Sollte die Bank nicht mehr in der Lage sein ihrer Verpflichtung nachzukommen, sind Einlagen bis zu 100.000 auf dem Verrechnungskonto über die Einlagensicherung gesichert. Diese Zahl gilt jedoch nicht für die Wertpapiere selbst. Diese sind Sondervermögen und gehören dem Kunden.

Wenn aus welchem Grund auch immer im Insolvenzfalle die Wertpapiere nicht an den Kunden gegeben werden können (Ausfall bei der Wertpapierleihe oder gar Betrug) so ist das ein Fall für das Investitionsentschädigungssystem.

Depotguthaben sind über das Investitionsentschädigungssystem mit bis zu 20.000 Euro gesichert.

Schulungsangebote

Für Bux Zero gibt es keine expliziten Schulungsangebote, was es jedoch gibt ist die Vorstellung von Aktien. Hier wird per E-Mail bzw. Push Notification in der App der Kunde benachrichtigt, wenn es News zu einer Aktie gibt. Bux Zero möchte somit seine Kunden zum Traden animieren. Schulungsangebot ist das aber eher keines.

Kontakt

Bux Zero ist für seine Kunden per Live-Chat über die App, via Mail oder auch telefonisch erreichbar.

Telefon Bux Hauptsitz: +31(0) 85 888 5505

Telefon Bux Deutschland: +49(0) 30 568373736

Allgemeine E-Mail-Adresse: [email protected]

Adresse:

Spuistraat 114B
1012 VA Amsterdam
Niederlande

Deutsche Postadresse:

BUX Deutschland
Friedrichstraße 123
10117 Berlin
Deutschland

Fazit

Bux Zero bietet ein günstiges Angebot für doch eher impulsive Trader und richtet sich weniger an Buy-and-Hold Investoren. Bux Zero verdient durch das Verleihen der Aktien Geld, nur so kann das äußerst attraktive, gebührenfreie Traden für den Kunden möglich gemacht werden. Ist man sich dessen bewusst, ist alle gut. Sparpläne werden leider nicht angeboten, jedoch gibt es Nachhaltigkeitsaktien im Sortiment. Generell ist es schwierig tiefergehende Informationen zu erhalten, sei es das fehlende Preisverzeichnis zum Nachlesen, oder aber auch beim Kontaktieren des Supports via App. Seriöse, langfristige Anleger wird das Angebot von Bux Zero dahingehend eher nicht ansprechen. Diejenigen die schnell einen Zock machen wollen, für die könnte Bux Zero ein passendes Angebot sein. Aber Achtung, Bux Zero ist nicht steuereinfach und dies bedeutet, dass der Bux Zero Kunde die Steuern selbst abführen muss.
Andreas von VieleBroker.de
Andreas ist Gründer und der Kopf hinter VieleBroker.de – er ist begeisterter Privatanleger aus Linz a.d. Donau, Österreich. Es begann alles 1998 mit einem 20.000 Schilling Investment in die damalige Aktie des ehemals staatlichen Konzerns, der VA Tech (heute Primetals). 2014 startete ich in Österreich Broker-Test.at und seit 2020 nun endlich auch in Deutschland mit VieleBroker.de 👉🏽 Mehr über mich und die Geschichte zu VieleBroker.de gibt es hier zum Nachlesen. 👉🏽 Zum Newsletter von VieleBroker.de kann hier die E-Mail Adresse eingetragen werden.

Fragen & Kommentare

Es gibt noch etwas, was nicht klar ist? Es gibt einen Fehler im Text oder eine kleine Ergänzung? Dann nicht zögern und hier und sofort einen Beitrag schreiben.

Das Häkchen setzen, dann gibt es auch eine automatische Benachrichtigung per E-Mail, wenn ein neues Kommentar bzw. eine Antwort geschrieben wurde.

Abonniere
Benachrichtige mich zu:
0 Comments
Alle Kommentare anzeigen
0
Hinterlasse einen Kommentarx
()
x