Derivate Handel nun auch bei Scalable Capital

Jetzt ist es soweit! Der Neobroker und der härteste Trade Republic Konkurrent Scalable Capital hat heute mit dem Handel von Derivaten gestartet. Trade Republic oder Scalable Capital heißt es nun im Rennen um die Krone der Neobroker.

Zum Start des Derivate Handels sind die beiden Emittenten HSBC und die HypoVereinsbank onemarkets am Start. Bald soll auch noch Goldman Sachs als weiterer Emittent von Derivate hinzukommen. So sollen den Scalable Capital Broker Kunden über 300.000 Derivate zum Zocken zur Verfügung stehen.

Die Kosten beim Handel mit Derivaten liegen bei pauschalen 0,99 Euro. Wer ein PRIME Broker Abo hat, für den ist der Derivate Handel noch günstiger. Hier gibt es gar keine Kosten für den Handel, außer die PRIME Broker Abogebühr von 4,99 Euro im Monat bzw. rund 36 Euro über das Jahr.

So sieht die Derivate Suche von Scalable/gettex/ivestor aus
Das Suchergebnis nach einem Derivat sieht so aus

Mit der Einführung des Derivate Handels ist Scalable Capital in der selben Liga wie Trade Republic oder Finanzen.net Zero mit ihren Brokerangeboten. Neben Aktien, ETFs auch die große Welt des Zockens mit Derviaten.

Abonniere
Benachrichtige mich zu:
0 Comments
Alle Kommentare anzeigen
0
Hinterlasse einen Kommentarx
()
x