Interactive Brokers nun ohne Mindest-Depotwert und Mindesteinlage

Der internationale Broker Interactive Brokers verbessert sein Angebot nun für Anleger und Investoren mit kleinerem Depotwert. Bis jetzt, also Juli 2021, gab es bei Interactive Brokers für Neukunde die Bedingung eine Mindesteinlage zu tätigen. Ebenso gab es Inaktivätitsgebühren, wenn der Depotwert unter 100.000 US-Dollar lag bzw. nicht viel getradet wurde. Mit dem ist nun Schluss.

Es gibt somit keine Mindesteinlage mehr bei Interactive Brokers und auch keinen Mindestdepotwert mehr, um keine Gebühren zu bezahlen. Bislang gab es eine monatliche Gebühr in der Höhe von 10,00 US-Dollar und bei niedrigen Depotständen sogar von 20,00 US-Dollar

Die bestehenden Interactive Brokers Kunden wurden mit der folgenden E-Mail benachrichtigt über die guten Neuigkeiten:

„Dear Client,
While many of our clients actively trade or maintain substantial equity in their account, we have decided to eliminate our monthly inactivity fee so there are no impediments to maintaining an account with IBKR. Effective July 1, 2021, you will no longer be charged USD 10 for not maintaining a minimum balance or transaction activity for account […]. This change will be reflected in your August 2021 account statement. Our decision to remove inactivity fees aligns us with industry standards and reflects our ongoing commitment to provide clients with low-cost trading solutions.“

Interactive Brokers Kunden wurden benachrichtigt per E-Mail, dass es nun keine Inaktivitätsgebühr mehr gibt.

Ob sich durch diese Änderung bei Interactive Brokers auch etwas bei den zahlreichen Resellern von Interactive Brokers tut, das ist noch offen. In Deutschland sind wohl die bekanntesten Reseller von IB Unternehmen wie CapTrader, FXFlat, BANX Broker oder LYNX Broker.

Abonniere
Benachrichtige mich zu:
0 Comments
Alle Kommentare anzeigen
0
Hinterlasse einen Kommentarx
()
x